logo

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#1 von Feuereule ( gelöscht ) , 08.05.2003 18:26

Frisch operiert in der "Werner-Wicker-Klinik" und seit letzter Woche wieder zu hause in Berlin melde ich mich zurück.
Da mir dieses Forum im Vorfeld sehr mit seinen Informationen geholfen hat, biete ich jetzt meine Erfahrungen als Informationen an, um Leuten, die noch operiert werden, oder die noch unschlüssig sind ein wenig zu helfen.
Gruß, Feuereule.


Feuereule

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#2 von Gast ( gelöscht ) , 21.05.2003 18:47

Hallo Feuereule,
bin durch Zufall auf diese Seiten gestossen und würde mich freuen von Dir etwas mehr zu erfahren. War auch schon in Wildungen, habe die OP aber abgelehnt. Jetzt wird mir wieder dazu geraten. Ich bin sehr unschlüssig.
Kannst Du mir positives berichten ??
biggi


Gast

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#3 von Feuereule ( gelöscht ) , 22.05.2003 18:14

Hallo Biggi,
ich kann Dich verstehen, wenn man erst mal in der Klinik ist, kommen einem sehr viele Zweifel, nicht zuletzt durch die vielen Schauergeschichten, die man durch einige Mitpatienten zu hören bekommt. Ich habe mich davon nicht beeindrucken lassen und habe mir gesagt: Jetzt bist Du hier und jetzt ziehst Du es durch. Und ich denke, die Entscheidung war richtig. Es war schmerzhaft und es war beschwerlich, aber seit ich wieder zu hause bin, geht es mir fast täglich ein Stück besser. So kurz nach der OP kann ich natürlich noch nicht sagen, ob ich künftig schmerzfrei sein werde, bis Oktober muss ich das Korsett tragen, hinterher kann ich mehr dazu sagen. Die Einschränkung der Beweglichkeit soll auch nicht so sehr erheblich sein, aber auch dazu kann ich als Korsettträger noch nichts sagen, denn im Moment muss jede bückende und rotierende Bewegung vermieden werden. Der optische Erfolg jedoch ist bedeutend. Ich jedenfalls würde es wieder tun. Die ganzen Jahre zuvor habe ich vieles versucht, aber alle Kuren und Krankengymnastik hatten keinen Erfolg gezeigt.
Wenn Du noch andere oder speziellere Fragen hast, melde Dich ruhig wieder, ich würde mich freuen.
Kopf hoch und Mut bei Deiner Entscheidung
wünscht Dir Axel.


Feuereule

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#4 von Gast ( gelöscht ) , 22.05.2003 20:01

Hallo Biggi,

Habe mal ein paar Fragen...
warum hast du dich gegen die OP entschieden?
Wie alt bist du?
Wieviel Grad hast du?
und hast du dich auch schon in Neustadt wegen einer OP erkundigt? Da brauch man anschließend kein Korsett tragen...

Grüße, Sam


Gast

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#5 von Gast ( gelöscht ) , 25.05.2003 11:04

Hallo Feuereule,
danke für Deine ermutigenden Worte, habe im Juni einen Termin in Sobernheim. Mal sehen was die so sagen. Werde mich danach melden.

Hallo Sam,
also hier meine Antworten auf Deine Fragen:
bin 45 Jahre alt, wor 7 Jahren wurden in Wildungen 50° oben und 56° unten gemessen, jetzt war ich bei einem hier ansässigen Orthopäden, er hat 61 ° oben und 73° unten gemessen, meint aber ich solle das lieber in der Klinik kontrollieren lassen. Ich selber habe keine großartige Veränderung bemerkt, deswegen war ich von seinen Messwerten ziemlich geschockt. Habe aber dann gesehen, dass ein anderer Orthopäde vor 22 Jahren bereits oben 63 ° und unten 74° gemessen hat. Wie kann das sein? Gibt es verschiedene Messmethoden?
Ich freue mich über jede Antwort.

biggi


Gast

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#6 von BZebra ( gelöscht ) , 25.05.2003 15:32

Verschiede Messmethoden gibt es an für sich nicht, es wird in der Regel nach Cobb gemessen, aber je nach dem wie genau man es mit der Messung nimmt und wieviel Zeit man dafür investiert, können dabei schon sehr beträchtliche Unterschiede rauskommen.

Wenn Du nach Sobernheim gehst, dann nimm auf alle Fälle beide Bilder mit. Du kannst Sie aber schon vorher selbst ausmessen, das ist garnicht so schwer.

Anleitung hierzu findest Du im Skoliose-Info-Forum.de unter der Rubrik Skoliose allgemein Thema Wie Funktioniert so eine Vermessung? (derzeit auf der 4. Seite zu finden) oder Gradzahl / Rotation selber messen? (Cobb / Raimondi) (zur Zeit auf Seite 2).

Die Messgenauigkeit beträgt immer +-5°. Abweichungen die also in diesem Rahmen liegen sind zu vernachlässigen.

LG,
BZebra


BZebra

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#7 von Gast ( gelöscht ) , 27.05.2003 17:11

Hi Biggi,

ja da bin ich mal gespannt was die in Sobernheim so sagen. Ich war auch mal dort, aber mir hat es nicht gefallen. Hatte da große Schmerzen und die konnten nichts dagegen tun. Bist du Schmerzpatient?

LG, Sam


Gast

RE: Melde mich frisch operiert aus der WWK zurück!

#8 von Biggi ( gelöscht ) , 30.09.2003 18:35

Hallo,
melde mich spät mit meinem Bericht. Ich war in Sobernheim zur Untersuchung, die KLinik hat einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Habe einen Kurantrag gestellt und komme am 12.11.2003 nach Bad Salzungen. Diese Klinik habe ich mir auch angesehen, sie gefällt mir sehr gut. Jetzt bin ich gespannt auf die Kur. Bin jedenfalls froh, dass bisher alles problemlos geklappt hat.
Vielleicht treffe ich ja jemanden aus dem Forum in Salzungen.
Biggi


Biggi

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen