logo

RE: Nach Reha-Kur Verschlimmerung

#1 von Saxonia ( gelöscht ) , 15.10.2003 20:01

Hallo,

kürzlich war ich (43) wegen meiner Skoliose (25°) in einer Reha-Maßnahme (Kur). Leider hatte ich schon vor der Reise und auch während der Behandlung wochenlang Beschwerden im LWS-Bereich. Kurz vor Ende der Kur ist es neben den Kreuzschmerzen zu heftigen Hüftschmerzen gekommen, die nun in Bein, Rücken, Niere ausstrahlen und mich teilweise bewegungsunfähig gemacht haben. Der Kurarzt verwies mich auf meinen Hausarzt, da er selbst nichts mehr tun könnte und die Reha nach den geplanten drei Wochen für mich beendet war. Also bin ich am Anschluss an die Kur sofort zum Hausarzt gegangen. Der hat mich krank geschrieben und Krankengymnastik verordnet. Die KG ist sehr schmerzhaft, aber es muss wohl so sein. Da es sich nun schon über 14 Tage hinzieht und auch der Arbeitgeber nicht sehr begeistert ist, frage ich, ob jemand Ähnliches durchgemacht hat und wann mit einer Besserung zu rechnen ist? Der Hausarzt sagt, ich solle viel Geduld mitbringen ... Mir ist das gegenüber den Kollegen total peinlich, dass ich da aus der Kur komme und krank bin.

Ich freue mich über Erfahrungsbericht von anderen und danke im Voraus.

Saxonia


Saxonia

RE: Nach Reha-Kur Verschlimmerung

#2 von Stonewoman ( gelöscht ) , 16.10.2003 20:14

Hi,

das selbe hatte ich auch, als ich vor ein paar Jahren in Bad Sobernheim war. Ich konnte nach 2 Wochen kaum noch laufen. Die Beschwerden waren wie bei dir. Später stellte sich raus, dass der Ischiasnerv eingeklemmt war.
Es hat dann fast 2 Monate gedauert, bis es mir wieder besser ging...

Hoffe, dass es dir bald besser geht,
liebe Grüße, Stoni.

------------------------------------------------------
Stonewomans HP mit Skoliose-OP-Tagebuch
E-Mail


Stonewoman

RE: Nach Reha-Kur Verschlimmerung

#3 von Felix ( gelöscht ) , 23.11.2003 15:26

Saxonia,wo warst du denn zur Kur?


Felix

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen