logo

RE: Gipsbett

#1 von Ronald ( gelöscht ) , 03.02.2002 21:25

Bei mir wurde in der Kindheit eine Skoliose festgestellt.Zunächst wurde versucht, durch orthopädisches Turnen eine Besserung zu erreichen. Weil das aber nicht genügend half, bekam ich ein im Alter von 8 Jahren ein Gipsbett, in dem ich dann jede Nacht schlafen mußte. Mit etwa 16 Jahren wurde diese Behandlung dann erfolgreich beendet. Es war zwar recht langwierig, aber doch nicht so belastend wie das Tragen eines Korsetts oder eine Operation. Ich bin sozusagen meine Skoliose im Schlaf losgeworden. Zu dieser Zeit (vor etwa 30 Jahren) war das bei uns eine recht verbreitete Behandlungsmethode. Wird diese Behandlung heute nicht mehr durchgeführt? Ich habe jedenfalls darüber nichts mehr gefunden.


Ronald

RE: Gipsbett

#2 von Cindy72 ( gelöscht ) , 08.03.2002 23:17

Hallo,

ich kenn das Gipsbett (leider) auch, hatte aber beides, Korsett und Gipsbett, letzteres nur zeitweise. Ich fand es damals sehr belastend, die ganze Nacht auf dem Rücken zu liegen, sich nicht wenigstens mal auf die Seite zu drehen, es schien mir schlimmer als das Korsett, bei dem war im Schlaf wenigstens noch ein bisschen Bewegung möglich. Ausserdem hatte ich das Gefühl, dass die Methode doch etwas unsicher ist, das "Kissen", welches die Krümmung rausdrücken sollte, war nicht sooo fest fixiert, dass es genau dort im Gipsbett geblieben wäre, wo es sollte... Ist schlecht zu beschreiben...
Was hast Du wegen der Skoliose denn weiterhin gemacht, turnen?? - Eine Bekannte damals von mir bekam eine Art Elektroschocks, die Impulse sollten die Krümmung ausgleichen, hat aber soweit ich weiss, auch nix gebracht.

Schönen Gruss noch - Cindy


Cindy72

RE: Gipsbett

#3 von Ronald ( gelöscht ) , 14.03.2002 21:34

Hallo Cindy,

Zusätzlich zum Gipsbett mußte ich auch regelmäßig zum Turnen. Ansonsten hatte ich keine zusätzlichen Behandlungen.
Ich fand das Liegen im Gipsbett zwar auch recht belastend, aber mit der Zeit habe ich mich gut dran gewöhnt. Ein Kissen, wie bei Dir lag da aber nicht drin, ich legte aber doch ein kleines Kopfkissen in die Kopfschale. Da ich selbst in späterer zeit micht mehr im Gipsbett fixiert wurde,konnte ich sogar auf der Seite liegend einschlafen, wenn ich morgens aufwachte lag ich dann aber auf dem Rücken.
Insgesamt dauerte die Behandlung bei mir fast 8 Jahre.

Grüße... Ronald


Ronald

RE: Gipsbett

#4 von Andrea ( gelöscht ) , 08.06.2002 23:02

Hallo Ihr

Ich habe den Begriff Gipsbett zwar schon mal gehört, kann mir aber nicht so richtig was darunter vorstellen. Was ist eigentlich so ein Gipsbett. Ich kann mir nur vorstellen, dass es hart und unbequem ist. Wie liegt man in einem Gipsbett, wie kann man darin schlafen? Und hilft es wirklich bei Skoliose?

Ich hoffe, ich bin nicht allzu neugierig und Grüße alle !
Andrea


Andrea

RE: Gipsbett

#5 von sloopy , 09.06.2002 15:50

Zitat
Gepostet von Cindy72
Eine Bekannte damals von mir bekam eine Art Elektroschocks, die Impulse sollten die Krümmung ausgleichen, hat aber soweit ich weiss, auch nix gebracht.


Das hatte ich auch; ich habe das so zwei Jahre (glaube ich) mitgemacht, bis später meine Schlafstörungen bedingt durch die Elektro-Reize so stark waren, dass ich täglich nur noch wenige Stunden schlafen konnte und dadurch die Behandlung abgebrochen habe! Gebracht hat es nicht sonderlich viel!

In meinem Skoliose-Forum gibt es eine ziemlich ausführliche Diskussion zu diesen Elektrogeräten. Mit diesem Link gelangt man direkt dorthin.

Liebe Grüsse, sloopy


sloopy  
sloopy
Beiträge: 576
Registriert am: 01.11.2001


RE: Gipsbett

#6 von Just me ;-) ( gelöscht ) , 25.09.2002 21:08

hallo Roland!

ich habe vom gipsbett eigentlich nur Negatives gehört.
Es bringt auch keine Erfolge und ist sehr unbequem.
Deswegen werden sie nicht mehr verordnet.

Ich kann nur dazu sagen, dass eine Bekannte( um die 40 Jahre) eins hatte und es gehasst hat.
Sie hat es in der Nacht immer aus dem Bett geschmissen - bei ihr war die ganze orthopädische Behandlung ziemlich schlecht.

Ein Korsett ist viel effektiver.


Just me ;-)

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen