logo

RE: neue technik

#1 von Sabrina ( gelöscht ) , 21.09.2004 20:35

ich bins nochmal, also bei mir wollen die eine op durchführen, wenn ich das richtig verstanden habe funktioniert das so, dass die die wirbelsäule irgendwie grad richten und dann mit stäben fixieren wollen.. also nicht nur das das absinken der wirbelsäule verhindert/gestoppt wird, sonder die wirbelsäule wieder grad gemacht wird. hat jemand schon mal von der technik gehört und machen lassen. bin nämlich noch nicht wirklich davon überzeugt.. vor allem, dass man danach kein korsett mehr braucht und wie sieht das mit den schmerzen aus?? mein dok hat mir erzählt das man einen tag nach der op aufstehen muss und schon laufen, dann 3 wochen aufenthalt in der klinik und danach geht es wieder zum arbeiten, kann mir aber nicht vorstellen das inherhalb 3 wochen alles wieder gut sein soll. würd mich freuen wenn mir jemand was darüber erzählen könnte, bin mir nämlich echt total unsicher und da ich eh so ein angshase bin hab ich echt extrem schiss vor einer op und deren nachwirkungen.


Sabrina

RE: neue technik

#2 von Stonewoman ( gelöscht ) , 21.09.2004 22:19

Hi Sabrina,

schau mal auf meine HP: http://www.skoliose-op.info

Grüßlis, Stoni
stonewoman@gmx.de


Stonewoman

RE: neue technik

#3 von Gina ( gelöscht ) , 06.12.2004 20:04

Hey!
ich werde in einer Woche operiert! hab ein bisschen bammel! könnt ihr mir darüber was erzählen? wie ging es euch danach? würde mich echt freuen!
könnt mir auch mailen!
klein_ginchen@web.de
Liebe Grüße
Gina


Gina

RE: neue technik

#4 von WWKJunky ( gelöscht ) , 25.01.2005 19:04

Nabend.
Du musst keinen Schiss vor der OP haben. Ich habe mich in der Werner - Wicker-Klinik in Bad Wildungen operieren lassen. Die richten die Wirbelsäule auf und fixieren sie dann mit Stäben und Schrauben. Bei mir läuft nach fast 1 Jahr noch alles einwandfrei. Und das ist die sicherste ( weil die am längsten durchgeführte) Methode Skoliose zu operieren.


WWKJunky

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen