logo

RE: Korsett bei einem 3 Jahre altem Jungen

#1 von Gabold ( gelöscht ) , 25.11.2004 19:10

Hallo,

Wir waren gestern im König Ludwig Haus in Würzburg. Bei
unserm 3 Jahre alten Sohn wurde eine Skoliose mit 30 Grad
festgestellt.Es wurde umgehend ein Gipsabdruck gemacht
um ein Korsett anzufertigen. Der Arzt meinte er sollte es
in den "nicht aktiven Zeiten" tragen. Hier im Forum kann
man aber lesen das ein Korsett ständig zu tragen sei, will
man Erfolg damit haben. Hat ein Korsett den zweck die Ver-
krümmung zu stoppen oder eine verbesserung herbeizuführen?
Unser Sohn ist sehr aktiv, kann er damit uneingeschränkt
spielen? Wenn er es überhaupt nicht trägt, ist dann zwangs-
läufig mit einer verschlechterung zu rechnen? Sind bei so
ungewöhnlich früh auftretenden Skoliosen die Aussichten
auf Heilung eher besser, oder besteht die Gefahr, da er ja
noch lange wächst, das die Skoliose viel schlimmer wird.
Ich habe so viele Fragen, aber das Thema ist so neu für
uns.
Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen und
vielleicht hilf es unserem kleinen Sohn weiter.

Im vorraus Vielen Dank


Gabold

RE: Korsett bei einem 3 Jahre altem Jungen

#2 von Gast ( gelöscht ) , 25.11.2004 22:17

Darüber wurde schon im http://www.skoliose-info-forum.de geschrieben


Gast

RE: Korsett bei einem 3 Jahre altem Jungen

#3 von Toni ( gelöscht ) , 22.12.2004 08:52

< Bei unserm 3 Jahre alten Sohn wurde eine Skoliose mit 30 Grad
festgestellt. Es wurde umgehend ein Gipsabdruck gemacht
um ein Korsett anzufertigen. Der Arzt meinte er sollte es
in den "nicht aktiven Zeiten" tragen. >

Es gibt eine klare Regel: Ab 20° Skoliosewinkel sollte das Korsett möglichst über 16 Stunden pro Tag&Nacht getragen werden.




Das erklärte Ziel MUSS die völlige begradigung der Wirbelsäule sein. Nur die Skoliose auf 30° "einfrieren" oder nur die Progredienz verlangsamen sollte als Zielsetzung NICHT ggenügen!
Nach einer Untersuchung von Dr. med. Landauer Uniklinik Innsbruck, haben Korsette mit etwa 40% Korrekturwirkung nur dann eine Verbesserung von Ø 6° erreicht, wenn sie ca. 23h täglich getragen worden sind!( die untersuchung bezog sich aber auf Mädchen von 11-14 Jahren mit etwa 40° Cobb.

Es kommt ganz stark auf die Qualität und die Erfahrung des Korsettmachers an!
80% aller hergestellen Korsette sind Plastikmüll zum umschnallen!
Das Korsett sollte einen 3-Jährigen nach kurzer Zeit 100% Begradigen und korrigieren. Wenn er es dann lange genug trägt, hat er eine sehr große Chance auf eine gerade Wirbelsäule.
Leider gibt es nur ganz wenige sehr gute Korsettmacher in Deutschland. Aus Würzburg ist uns leider kein auf Skoliose-Korsette spezialisierter Orthopädietechniker bekannt.


spielen? Wenn er es überhaupt nicht trägt, ist dann zwangs-
läufig mit einer verschlechterung zu rechnen? >

Es kommt auf die Art der Skoliose an!
Kongenital?
Wirbelkörperfehlbildung?
Idiopathisch?
Um die tendenz zur Verschlechterung einer Skoliose bei einem Kind einschätzen zu können, braucht es sehr viel Erfahrung seitens des behandelnden Arztes!
Hat Euer Arzt diese Erfahrung?
Bitte überprüft das mal anhand dieser Checkliste:
http://skoliose.net/forum/viewtopic.php?t=2707

Ich rate Euch dringend eine Zweitmeinung von einem besonders kompetenten Skoliose-Orthopäden einzuholen.
Dr. Hoffmann in Leonberg.
Er hat auch viel Erfahrung mit kindlichen Skoliosen.
Dort könnt ihr auch eine Qualitätsicherung/Beurteilung des Würzburger Korsettes machen lassen.


Ich habe so viele Fragen, aber das Thema ist so neu für
uns.
Über zahlreiche Antworten würde ich mich sehr freuen und
vielleicht hilf es unserem kleinen Sohn weiter.
Je früher entdeckt und je konsequenter die Behandlung und die Korsett-Qualität, je länger die Tragezeit ....
UM SO BESSER DIE HEILUNGSCHANCEN!!!
Gruß Toni

Im vorraus Vielen Dank>


Toni

RE: Korsett bei einem 3 Jahre altem Jungen

#4 von Rüstschmied ( gelöscht ) , 27.02.2006 23:28

>Das erklärte Ziel MUSS die völlige begradigung der Wirbelsäule sein. Nur die Skoliose auf 30° "einfrieren" oder nur die Progredienz verlangsamen sollte als Zielsetzung NICHT ggenügen!<

Prinzipiell sicherlich richtig.
ABER: Das Kind ist 3 (!!!) Jahre. Wenn man da mit einem Korsett voll powert, um die Wirbelsäule um jeden Preis geradezubiegen, riskiert man die völlige Verformung des kindlichen Thorax. Dies ist begründet in der noch rel. weichen Knochenstruktur eines 3jährigen Kindes. Ich halte es da nur für gut und richtig, wenn der Arzt der Meinung ist, das Korsett vorerst nur zeitweise anzulegen.
Sollte das Kind älter, und somit die Knochenreife fortgeschrittener sein, wird sich auch die Tragezeit des Korsetts erhöhen.


Rüstschmied

   

Müssen die Stäbe drinbleiben?
HI ich wollte wissen wie das mit korsett ist

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen