logo

RE: potenzprobleme

#1 von Ich ( gelöscht ) , 02.04.2002 20:24

ich wollte nur mal fragen, woran man bemerkt, dass man impotent ist


Ich

RE: potenzprobleme

#2 von Jack Slater , 02.04.2002 21:21

Hab mich in diesen Thread noch nie reingehangen, aber nach DER Frage... . Hm, also, wenn denn Viagra garnichtmehr hilft, dann...
Hat dieser Gast wirklich DAS ernsthafte Problem? Das will ich nun wirklich nicht ins Lächerliche ziehn, aber so eine Frage ist doch nun wirklich ziemlich ungewöhnlich! Abgesehen davon, dass Impotenz ja nun wirklich nichts mit Wirbelsäulenverkrümmung zu tun hat, meine ich mal, dass man(n) es merkt, wenn nichts mehr geht! Eine offene Aussprache mit dem Urologen wird dann wohl sicher weiter helfen!


Jack Slater  
Jack Slater
Beiträge: 15.965
Registriert am: 30.12.2001


RE: potenzprobleme

#3 von Kerstin , 02.04.2002 22:22

Handelt es sich um eine erektile Dysfunktion, dann hier gucken
oder hier.
Auch wenn dieser Zustand (Impotentia coeundi) früher "Impotenz" genannt wurde, ist die Bezeichnung erektile Dysfunktion oder Erektionsstörung zutreffender, nicht nur vom medizinischen Gesichtspunkt, sondern auch wegen der falschen Vorstellungen (Zeugungsunfähigkeit, Verlust der Männlichkeit etc.), die mit dem Begriff "Impotenz" in Verbindung gebracht werden. Ähm, allerdigs erübrigt sich dann die Frage :" Wie merke ich das".

Meinst du aber nur Impotenz im Sinne von Zeugungsunfähigkeit, d.h. Sperma mies und Erektion supi, denn frage deinen Arzt oder Apotheker

War aber alles nur ein Gag *lach mich tot*, dann haben wir wenigstens anderen geholfen.


 
Kerstin
Beiträge: 3.059
Registriert am: 24.10.2001


RE: potenzprobleme

#4 von Jack Slater , 02.04.2002 22:39

Wohw, ab heute:
Frau Professor Doktor Obermedizinalrat Kerstin Sell h.c.
Besser hät ichs auch nicht beschreiben können!


Jack Slater  
Jack Slater
Beiträge: 15.965
Registriert am: 30.12.2001


RE: potenzprobleme

#5 von ctlso ( gelöscht ) , 02.04.2002 22:42

Hallo Liebe Leute!

Darf ich mich wieder mal kurz zu Wort melden. Impotenz (erektile Dysfunktion in der Fachsprache) hat selbstverständlich sehr viel mit der Wirbelsäule zu tun. Ob bei einer Skoliose die Gefahr von Auftreten einer erektilen Dysfunktion besteht, hängt von der Art und Ausmaß neurologischer Ausfälle ab. Die meisten Skoliose-Patienten haben - Gott sei Dank - keine neurologischen Defizite.
Auf die konkrete Frage ob sich jemand "impotent fühlt" oder nicht kann man ohne nähere Angaben nicht Antworten, das Kriterium ist aber sicher nicht die Wirksamkeit oder Nichtwirksamkeit von Viagra! Ich glaube, die Frage kann schon in diesem Forum diskutiert werden, solange das Thema im Rahmen bleibt und sich niemand dadurch belästigt fühlt.

Liebe Grüße aus Innsbruck
Gustav(CTLSO)


ctlso

RE: potenzprobleme

#6 von Kerstin , 02.04.2002 22:45

Willkommen Cooler Nickname
Cervicothoracic Lumbosacral Orthosis


 
Kerstin
Beiträge: 3.059
Registriert am: 24.10.2001


RE: potenzprobleme

#7 von Jack Slater , 02.04.2002 23:12

Brustorthosis oder auch lumbosakrales Orthosis? Was das wohl mit dem Thema zu tun hat? Naja, der Name "ctlso" klingt aber doch mächtig universisch!
Erstaunlich ist doch aber, dass sich hier immerwieder neue Gäste einfinden.
@ctlso, du hast Recht! Das Thema (hier Impotenz mit all seinen deutschen Vorurteilen und Bedeutungen) ist tatsächlich eine Diskusion wert! Ich komm ja auch bald in das Alter, wo man sich vielleicht darüber mal Gedanken machen sollte


Jack Slater  
Jack Slater
Beiträge: 15.965
Registriert am: 30.12.2001


   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen