logo

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#16 von ctlso ( gelöscht ) , 24.06.2002 09:41

Hallo an Alle!

Da die Diskussion sich nun in eine falsche Richtung verlagert, würde ich gern etwas über Muskelerkrankungen(ME) schreiben:
Angeborene (vererbrliche) ME treten bereits meistens in der Kindheit, spätestens im frühen Erwachsenenalter auf. Hier ist die langsam zunehmende Muskelschwäche, welche tatsächlich auch mit Skelettdeformitäten einhergehen kann, von der Tageszeit unabhängig. Entwickelt sich über Jahre. Nur bei einer erblichen Belastung (Fälle in der Familie) wird diese Verdachtsdiagnose getroffen, und nur dann ist die Muskelbiopsie auch sinnvoll.
Erworbene ME - gibt es viele, allerdings diese sind auch selten.
Myasthenia gravis (sehr selten!): selten ohne Augenbewegungsstörungen, oft nur auf die Augenmuskulatur beschränkt. Im Tagesablauf morgens beschwerdefrei, Verstärkung der Symptome abends. Die sichere Diagnosestellung ist mitunter nicht ganz einfach (Antikörpernachweis).
Weitere Myasthenien o. ähnliche Erkrankungen: noch seltener, gehen mit einer Reihe anderer Symptome, von denen ich bei Euch nichts gehört habe (ich erwähne sie erst garnicht), einher.
Dann bleiben noch durch Medikamente oder durch Elektrolyten-Entgleisungen hervorgerufene Muskelschwächen, die aber periodisch auftreten.
Eine völlig andere Gruppe sind neuropathische Beschwerden, die mit Lähmungen, Schmerzen und Krämpfen auftreten können.
Was die Bekannte von NettiAngel hat weiß ich nicht, aber sicher nicht dasselbe wie Gika.
Ich weiß es nach wie vor nicht ob eine ungezielte Kur für Gika das Richtige ist. Sie sollte zunächst unter stationären Bedingungen von Internisten und Neurologen endlich abgeklärt werden! Im Niedergelassenen Bereich kommt man bei Dir, Liebe Gika nicht mehr weiter.

Liebe Grüße


ctlso

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#17 von NettiAngel ( gelöscht ) , 24.06.2002 11:52

Ok, also wenn meine Bekannte eh nicht die selbe Krankheit wie GIKA hat dann brauch ich mich ja nicht weiter umhören, was es bei ihr genau ist!
Liegt aber vielleicht bei ihr auch mit der Kleinwüchsigkeit zusammen, vielleicht haben ja die Muskeln auch irgendeinen Fehler?
Nagut eh ich hier noch mehr unsinnige Diagnosen stelle, lass ich es lieber!
Wünsch euch noch einen schönen Montag!

Netti


NettiAngel

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#18 von Kathrin ( gelöscht ) , 24.06.2002 15:08

Hallo!

Also, wenn ich Reha-Kliniken für Operierte ausfindig gemacht habe, dann werde ich diese hier auf jeden Fall mal posten.
Allerdings stimmt es auf alle Fälle, dass man im Internet irgendwie nie was über andere Kliniken erfahren kann, außer Schroth&Co.

Was die Muskelschwäche angeht: Ich denke mal, dass mein Arzt damals einfach nur keine Idee hatte woher die Schulterschmerzen gekommen sind und nachdem ich auch noch ne versteifte WS habe, da ist ihm halt so eine "Lösung" evtl. am einfachsten erscheint. Naja.. Ärzte!
Damals meinte er nur, dass man bei mir die "Schulter aus dem Gelenk drehen könnte". Meiner Meinung nach kommt das aber von der Überbeweglichkeit, die die Gelenke der operierten WS haben und eher nicht von muskulären Problemen.


Evtl. solltest du wirklich, Gika, die Sache mal mit dem Neurolgen gründlich abklären. Denn bevor du dann eine Kur bekommst, wo die Leute nix "mit dir anfangen können", dann nützt es dir ja leider auch nicht wirklich was!
Aber Kopf hoch!!

So, dann bis dann
Kathrin


Kathrin

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#19 von Gika ( gelöscht ) , 24.06.2002 22:43

Hi,
Gute Nacht. Schön, dass es Euch gibt.

(Stimmt, es macht irgendwie Freude auf mit diesen Schuhe zu gehen. Habe es ja jetzt eine Stunde lang ausprobiert. Sollte vielleicht nicht gleich laufen damit. Muß mal sehen, wann ich in der Lage bin sie zu kaufen).

Muß Dich (Toni) nochmal wegen des Essens etwas fragen. Habe in diesen 'Hundstagen' zu viel Obst gegessen. Hat man ja auch keine Lust auf etwas anderes bei der Hitze. Blühe (nicht im Gesicht) wie ein Streuselkuchen. War wohl zu viel Obst.

Wegen der Kur, Orthopäde ist dooooooooooof. Habe selbst bei der BFS angerufen. Die meint, kein Problem, ich soll das mit der Kurklinik regeln, man könne das ja bis zu einem halben Jahr aufschieben. Wechsel der Klinik, warum, soll der Orthopäde machen, wenn überhaupt nötig. Schmarrn.
Ich habe Bedenken wegen der Einspruchsfrist und fragte, ob ich denn nicht schriftlich eine vorläufige Nachricht machen soll, dass noch Untersuchungen anstehen und dann erst eine Entscheidung oder ein Wunsch mitgeteilt werden kann. Die Dame von der BFA sagte, nicht nötig. Könne der Orthopäde dann immer noch. Bähhh. Ganz absagen will ich aúch nicht, vielleicht bekomme ich dann nie mehr was... und schlimmsten Falles wäre nach 36 Berufsjahren auch eine aktive Erholung ein Tropfen auf dem heißen Stein. Habe mal eine offene Badekur in Bad Füssing gemacht, 2 Wochen. Füssing ist häßlich, aber die Anwendungen und vor allen Dingen das Schwefelwasser hat mir total gut getan, besoners das Wasser für die Füße, was ich gar nicht vorher gedacht hatte.

Der Neurologe (Hinweis auf Klärung mit ihm) hätte mich ja ohne weitere Behandlung mit Psychophamaka heim geschickt, wenn ich nicht neieieiein gesagt hätte. Erst dann kam der Vorschlag mit der Klinik.

Trotzdem - egal - wenigstens rührt sich etwas (nicht so wie in den letzten Jahren) und ich werde die Sachen
'abarbeiten', den Faden sozusagen abrollen und finde dabei vielleicht das Richtige.

Schön, dass es Euch gibt. So kann ich doch wenigstens jemanden erzählen was ich suche und was ich finde und finde dadurch wieder.

Liebe Grüße und .....

Gegen die Kälte,


Brotkrumen
streuen,
der Sonne.


Ei,

wie sie
zwitschert
und lacht

zwischen
Regen
und
Bogen.


in diesem Sinne
Gika


Gika

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#20 von Anton ( gelöscht ) , 24.06.2002 23:41

Hallo Gika
Hast Du eventuell Lebensmittelallergieen gegen bestimmte Obstsorten?
Die Hitze kann auch schon ohne Allergie Hautreizungen verursachen. Normalerweise sollte viel Obst keinesfalls schaden, wenn Du nicht Diabetes oder eine andere Stoffwechselstörung hast und genügend trinkst, vor allem bei der Hitze!
Hast Du MBT- Test-Schuhe?
Pass auf- darin kann man am Anfang ganz leicht einen fürchterlichen Musklkater bekommen. Das gehen ist so wunderbar angenehm, daß man gar nicht merkt, wie man seine Waden- und Fußmuskulatur überfordert. Hoffentlich ist es Dir richtig gezeigt worden, wie man damit richtig geht- oder rollt.
Hast Du den Ballaststoff- Fruchtcocktail auch schon mal probiert?
Daß Du den Ärzten gegenüber Rückrat (wenn auch krümmendes)zeigst, finde ich ganz SUPER! Weiter so!!!!!
Liebe Grüße Toni


Anton

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#21 von NettiAngel ( gelöscht ) , 25.06.2002 10:05

Hey Leutz!

Was sind denn das für Schuhe, von denen Gika so schwärmt?


NettiAngel

RE: Kur verschieben + evtl. genehmigten Kurort ändern

#22 von Anton ( gelöscht ) , 25.06.2002 11:35

Hi Netti Angel
Nach meiner Ansicht ist es die größte Innovation auf dem Schuhsektor, seit es überhaupt Schuhe und besonders seit es harte Böden und Straßen gibt! Mit diesen Schuhen wird jeder harte Boden zum moosigen Waldboden oder zum weichen Sandstrand. Dabei verwandelt sich das gehen in so eine Art Roll-walking- eben weicher und runder.Das Gehgefühl ist phantastisch und der Muskelzuwachs an Beinen und Füßen ist enorm. Es ist fast so schön aber auch so anstrengend wie barfussgehen im Sand. Ich ziehe (fast) keine anderen Schuhe mehr an.
Unbedingt testen. Sie mehmen auch alle Erschütterungen aus den gelenken und der WS. Könnte gerade für Operierte ein optimaler Schuh sein.
Angucken: www.masai.ch

Gruß Toni


Anton

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen