Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 15.669 mal aufgerufen
 Skoliose-Forum als Teil des PSP-Boards
Seiten 1 | 2
dagi
Beiträge:

24.06.2002 11:57
RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Durch Zufall stieß ich auf dieses interessante
Forum und hoffe hier einige Tipps zu bekommen.
Bei meinem Sohn (16J.) wurde eine Brustkyphose
von 65° diagnostiziert.
Es wurde ihm ein Korsett angepasst. Willig ließ
er alles über sich ergehen.
Nun haben wir das Teil und er ist nicht bereit es
länger als 1-2 Std. am Tag zu tragen. Er läßt sich
durch nichts dazu bewegen. Zum Orthopäden will er
auch nicht mehr gehen.
Was soll ich nur tun?
Wie kann man ihn motivieren?

Schon mal herzlichen Dank für eure Tipps.

Dagi

Anton
Beiträge:

24.06.2002 13:40
#2 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Hallo Dagi
Was für ein Korsett hat Dein Sohn erhalten?
Ist die Diagnose M. Scheuermann?
Genau mit 16 wurde bei mir M. Scheuermann diagnostiziert. Aber erst, als ich bereits massive Bandscheibenprobleme hatte! Ich bekam zuerst in der Hessing-Klinik in Augsburg ein Gipskorsett- 6 Wochen im Hochsommer! Temperaturen so wie letzte Tage.....
Dann ein Korsett, das ich nicht selbst abnehmen konnte- Ein Zielke-Nusser, das ein Vorläufer des heutigen Tübinger- Kyphosen-Korsett war.
Ich war als 16-jähriger absolut nicht motiviert, das "Scheißding" zu tragen! Aber das Korsett war im Vergleich zum Gipskorsett fast eine Erlösung! Damit konnte ich wenigsten baden.
Ich glaube, daß es wichtig ist möglichst emotionslos und klar die Alternativen zu verdeutlichen:

1. Nichts tun: Der Buckel wird sich verstärken. Es werden Schmerzen und sogar Atemnot auftreten. Figur, Selbstwertgefühl und Psyche werden darunter leiden. Jedem Gegenüber steht oder sitzt man in unterwürfiger Demutshaltung gegenüber.

2. Ein Korsett, das er nicht ablegen kann, weil es direkt auf dem Körper zusammengebaut, verklebt und versiegelt wird:
http://www.nusser-schaal.de/Orthop%C3%A4...osenorthese.htm

3. Operation eventuell, je nach OP-Methode mit anschließendem Dauerkorsett.

4. Sein derzeitiges Korsett (wenn es gut und wirksam ist) mit aller Konsequenz und Compliance "er"tragen. Sich darüber freuen, es zum baden, duschen, Körperpflege und zur Gymnastik ablegen zu können.

Bei BWS-Kyphosen ist die Chance sehr gut, auch beim (fast) ausgewachsenen Körper noch gute Ergebnisse zu erreichen und eine OP zu vermeiden.
Aber nicht wenn das Korsett in der Ecke steht!
Vieleicht sollte er eine Korsetteingewöhnung mit professioneller Unterstützung im Rahmen einer Kur in Bad Sobernheim oder Bad Salzungen machen. Das gabs zu meiner zeit leider nicht.
Die andere ernsthaft zu überlegende Alternative wäre das derzeit erfolgreichste Kyphosenkorsett: Das Tübinger.Da ist die Compliance sicher gestellt- auch wenn es barbarisch klingt:
http://www.nusser-schaal.de/Orthop%C3%A4...osenorthese.htm
Aber ein neues zweites Korsett im Wert von 3000 Euro wird die Krankenkasse nicht finanzieren, nur weil Dein Sohn nicht genügend Compliance aufbringt!
Stell Deinen Sohn klar vor die Alternativen:
Äußere Aufrichtung durch Korsett
Innere Aufrichtung durch Titan in der WS
oder ein Leben als buckliger Krüppel.

Ich selbst bereue heute sehr, die Korsett-Therapie damals zufrüh abgebrochen zu haben. Das ist auch der einzige Vorwurf, den ich rückwirkend meinen Eltern mache, daß sie damals nicht energischer und konsequenter waren!
Aber ich hatte damals meine erste Freundin und mein erstes Motorrad. Das war alles wichtiger als meine WS! Vor der Feundin habe ich mich geschämt mit dem Korsett und zum Motorradfahren war es etwas hinderlich (es ging auch!).
Aber durch die "Zwangs-Ersteingewöhnung" über das Gipskorsett fand ich das orthopädietechnische Korsett danach fast als angenehm! Zudem hatte ich bereits als 16-jähriger bei dem Bandscheibenvorfall gespürt, wieviel Schmerzen eine kaputte WS bereiten kann und war für eine Korsetttherapie vergleichsweise gut motiviert.
Heute als 47jähriger führe ich seit 15 Jahren einen regelrechten Kampf FÜR (nicht gegen) meine WS.

Deshalb mein Rat: Vorbehaltlos klare Linie für die konsequente Korsett-Therapie!
Liebe Grüße Toni

Anton
Beiträge:

25.06.2002 18:28
#3 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Noch zur Ergänzung etwas zum Thema Motivation:
Die beste Motivation ist die eigene Einsicht in die Notwendigkeit einer Maßnahme- in diesem Fall das Tragen des Korsetts.
Die wirksamste Motivation ist leider die Angst- in diesem Fall die Angst vor einer OP oder dem Dasein als "Buckliger".
Ist Deinem Sohn diese Problematik voll bewust?
Verdrängt er diese Problematik irgendwie?
Wie argumentiert er denn gegen Korsett und die fachärztliche Betreuung?
Habt Ihr ihm "positive Verstärker" -Belohnungen oder Vergünstigungen angeboten, wenn er eine bessere Compliance entwickelt?
Hat er generelle und pauschale Zukunftsängste- das Hauptsyndrom der "0-Bock-auf-gar-nix-Generation"?

Frage an die korsetterfahrenen SkoliotikerInnen in diesem Forum:
Was hat Euch am stärksten zum Tragen des Korsetts motiviert???
Elterlicher Druck?
Ärztliche Anweisungen?
Oder das Schicksal des Quasimodo?
Oder Was????
Gruß Toni

BZebra
Beiträge:

26.06.2002 09:13
#4 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Was mich dazu bewegt hat mein Korsett zu tragen?

Wie Toni schon gesagt hat, die Angst vor einer OP.
Mit 58° und den Satz meines Orthopäden im Ohr "ab 50° muß operiert werden, da hilft nichts anderes mehr" (vollkommener Unsinn im übrigen) wollte ich UNBEDINGT ein Korsett haben.

Ähnlich das Jahr davor. Da habe ich täglich 1/2 bis 1 Stunde Krankengymnastik gemacht um KEIN Korsett zu bekommen (half leider nichts, war die Falsche).

Gruß,
BZebra

Gast
Beiträge:

11.07.2002 17:53
#5 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Ich bin 14 und bekomme in ein paar Tagen auch ein Korsett. Wahrscheinlich ist es verständlich, dass ich mich darauf nicht gerade freue, aber ich habe für mich beschlossen dass ich es auf jeden fall zu Hause tragen werde, weil ich auf keinen Fall eine Operation möchte. In der Schule möchte ich es nicht unbedingt tragen weil ich mit vorstelle, dass ich dann total unbeweglich bin.
Letztes Jahr vor Weihnachten bin ich mit meiner Mutter(unfreiwillig) zum Orthopäden gegangen. Da sagte er noch meine WS ist nur ganz leicht verkrümmt und mit Krankengymnastik kriegt man das wieder hin,das war dass schon ein Schock für mich. Also habe ich ein viertel Jahr lang Krankengymnastik gemacht. Aber bei der Kontrolluntersuchung stellte der Arzt fest, dass es schlechter geworden ist, dann hat er mich geröngt und hat 18Grand festgestellt. Wir wurden dann in die Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen geschickt. Zuhause hab ich dann erst mal zum heulen angefangen, weil ich auf keinen fall ein Korsett wollte. Wir bekamen den Termin aber erst drei Monate! später. Bis dahin wurde es nochmal schlechter da hatte ich dann schon 23Grad. Danach ließen wir das Korstett ausmesen und in ein paar Tagen müsste es fertig sein. Aber jetzt bin ich zumindest schon soweit, dass ich mich mit dem Gedanken, es zu Hause tragen zu müssen, angefreundet habe.

BZebra
Beiträge:

11.07.2002 21:32
#6 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Hallo "unbekannter-Gast" ,

was Du da schreibst, daß Du Dein Korsett nicht in der Schule tragen willst, das ist eine sehr, sehr riskante Sache.
Um eine Verschlechterung einer fortschreitenden Skoliose aufzuhalten, muß man ein Korsett wirklich konsequent 21 bis 23 Stunden am Tag tragen.

Du hast jetzt, mit 23°, noch die Chance mit einem guten Korsett, Deine Wirbelsäule völlig zu begradigen.
Wenn Du Dein Korsett hingegen nicht immer trägst, riskierst Du eine weitere Verschlechterung, so als ob Du garkein Korsett hättest und diese Verschlechterung wieder gut zu machen ist unendlich schwehr.

Ich selbst habe mich innerhalb von 9 Monaten von 32° auf 58° verschlechtert. Durch jahrelange Korsett-Therapie bin ich jetzt wieder bei 32°, und es ist selten, daß man es schafft, eine solche Gradzahl noch zu korrigieren. Die meisten, denen so etwas passiert, werden operiert.

Daß das in meinem Fall möglich war, lag wohl auch daran, daß ich mit meinen damals 13 Jahren noch relativ jung wahr und mir noch genügend Zeit und Restwachstum für eine Korsett-Behandlung blieb.
Wenn sich Deine Skoliose jedoch in den nächsten Jahren weiter verschlechtert, dann wirst Du zu alt sein, um das wieder zu korrigieren.
Du hast nur jetzt, solange Du noch nicht ausgewachsen bist, die einmalige Chance Deine Skoliose in den Griff zu bekommen (Du wirst diese Möglichkeit nie wieder bekommen). Du selbst entscheidest damit nicht nur ob Du später einen geraden oder krummen Rücken hast sondern auch ob Du mit oder ohne Schmerzen leben wirst.

Was den meisten nicht klar ist, ist daß sie mit einer fortschreitenden Skoliose und einer Skoliose-Behandlung eine wirkliche Gradwanderung begehen.
Entweder man zieht die Therapie konsequent durch und hat damit Erfolg, oder die Verschlechterung geht weiter. Dazwischen gibt es leider nicht viel.

Du solltest Dein Korsett deshalb unbedingt auch in der Schule tragen. Das haben so viele vor Dir gemacht, es ist wirklich kein Problem; und heutzutage sieht man ein Korsett mit geschickter Kleidung ja überheupt nicht.

Was die Sache mit der "Gradwanderung" betrifft.
Das gilt auch für die Korsett-Herstellung.
Viele glauben, daß es irgendein Korsett schon tun wird. Dem ist nicht so. Wenn das Korsett nicht ausreichend viel korrigiert, kann eine Verschlechterung auch bei konsequentem tragen des Korsetts nicht aufgehalten werden.

Es ist leider Gottes auch nicht imer hilfreich, sich an so namhafte Institutionen wie die Werner-Wicker-Klinik zu wenden. Die Institution ist für Skoliose-Operationen bekannt, weniger für Korsettversorgung. Besonders bei höhergeradigen Skolisoen würde ich damit rechnen, daß man eher auf Operation setzt, obwohl diese mit einer Korsett-Behandlung noch zu vermeiden währe.

Es ist sicherlich schwehr, zu beurteilen, welcher Korsett-Hersteller gut und welcher es nicht ist; man kann sich nur auf die Empfehlungen anderer verlassen.
100% sicher kann man bei Rahmouni sein. Er wird in Skoliose-Spezialkliniken wie Sobernheim und Bad Salzungen, sowie in den Selbst-Hilfegruppen einschränkungslos empfohlen.

Auf dieser Seite sieht man ein Beispiel, für das, was man immer anstreben sollte.
Die größtmögliche Korrektur, bis hin zur Geraden und leicht in die Überkorrektur.
Schafft man es, eine Skoliose leicht in die andere Richtung zu korrigieren, dann hat man die besten Chancen, in ein paar Jahren sein Korsett wieder los zu sein und nahezu gerade zu sein.
Daran sollte man auch die Korsetts anderer Hersteller messen.

Mach also keine halben Sachen und auchte darauf, wirklich Qualität zu bekommen.
Sich allein auf den Bekanntheitsgrad eines Korsett-Herstellers zu verlassen kann u.U. auch ein Fehler sein.
Es gibt nur Erfolg und Mißerfolg, schwarz und weiß, entweder oder, dazwischen liegt leider nicht viel.

Liebe Grüße,
BZebra

ctlso
Beiträge:

11.07.2002 22:05
#7 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Hallo unbekannter Gast,
Hallo an Euch Alle!

Niemand von uns hat je Bock auf ein Korsett gehabt. Aber was BZebra schreibt ist korrekt. Entweder macht man die Therapie ganz, und das heißt konsequentes Korsetttragen, oder man kann die Methode vergessen. Gerade das schlechte Tragemoral un die Dunkelziffern darüber wer wie oft wirklich das Korsett trägt, bringt die Korsetttherapie in Verruf.
Glaube uns, ob Du das Korsett in der Schule oder sonstwo trägst, wird niemanden wirklich beschäftigen, diesbezüglich hat man heutzutage keine schlechten Erfahrungen mehr. (Übrigens die Stäbe im Körper werden auch 24 Stunden getragen)

Aber noch wichtiger ist der zweite Teil von BZebra´s Statement: Das Korsett sollte wirklich das beste vom besten sein, sonst hast Du Dich umsonst bemüht.
Frage an BZebra: glaubst Du, daß unser unbekannter Gast auch aus der WW-KLinik zu Rahmouni kann? Ist es nicht so wie beim Zahnarzt, jeder Zahnarzt hat seinen eigenen Zahntechniker, sprich die WW-KLinik arbeitet einfach mit Rahmouni nicht zusammen? Was soll sie/er dann tun?
Macht keinen guten Eindruck, wenn der Patient schon bei der ersten Vorstellung klüger ist als der Doktor (selbst wenn das auch stimmt)? Zweitmeinung in Sobernheim?

Grüße aus Innsbruck

Gustav

BZebra
Beiträge:

12.07.2002 01:03
#8 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Zitat
gepostet von ctlso
Frage an BZebra: glaubst Du, daß unser unbekannter Gast auch aus der WW-Klinik zu Rahmouni kann? Ist es nicht so wie beim Zahnarzt, jeder Zahnarzt hat seinen eigenen Zahntechniker, sprich die WW-KLinik arbeitet einfach mit Rahmouni nicht zusammen? Was soll sie/er dann tun?



Kein Patient ist auf irgendeine Klinik oder irgendeinen Orthopädie-Mechaniker festgelegt. Hier in Deutschland gibt es die freie Arztwahl. Der Orthopäde stellt ein Rezept für ein Korsett aus, und mit diesem Rezept kann man ebenfalls hingehen wohin man will.
Möglich ist, daß die Werner-Wicker-Klinik (sicherlich nicht die einzigste) dem vorausgreift und das Rezept garnicht erst an den Patienten aushändigt.

Man ist aber weder auf ein Rezept dieser Klinik noch auf eine Behandlung dort angewiesen. Dafür gibt es genügend sehr gute alternativen (Sobernheim, Bad Salzungen), die auch weniger schnell mit dem Skalpell zur Hand sind. Das Rezept kann auch ein niedergelassener Orthopäde ausstellen; und wenn es hierbei Probleme gibt, dann hat auch die Orthopädie-Technik Rahmouni einen Orthopäden, mit dem sie zusammenarbeitet.

Zitat
gepostet von ctlso
Macht keinen guten Eindruck, wenn der Patient schon bei der ersten Vorstellung klüger ist als der Doktor (selbst wenn das auch stimmt)?



Das muß man aber sein. Nur auf diese Weise bekommt man, was man braucht. Zum anderen kennen sich die meisten Orthopäden nicht gut aus oder beraten falsch.
Deswegen ist es meines Erachtens auch so wichtig, eine Kur in Sobernheim oder Bad Salzungen zu machen oder zumindest sich dort einmal zur Untersuchung vorzustellen. Dort wird man richtig aufgeklärt und nur so kann man lernen, eine gute, sinnvolle Behandlung von einer schlechten zu unterscheiden.

ctlso
Beiträge:

12.07.2002 10:42
#9 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

. . . Ja, die freie Arztwahl ist natürlich auch in Österreich gegeben. Aber unser unbekannter Gast wurde nun einmal in die WW-KLinik geschickt, wovon wir wissen, dass diese nicht die optimalste ist. Soll sie/er also mit dem Korsettverordnung aus der WW-Klinik zu Rahmouni, oder ist es besser gleich nach Sobernheim und von dort die Verordnung zu holen?
Ich bin kein Orthopäde, und weiß es eben nicht, ob es auch unter den Verordungen Unterschiede gibt. Die Patienten werden oft ohne Rezept an den Orthopädietechniker nach Vertrauen des Hauses direkt weitergeleitet.
Auf den Punkt gebracht - unsere empfohlene Vorgangsweise:
WW-Klinik, wenn Verordnung, damit zu Rahmouni, ohne Verordnung kein Korsett irgendwo machen lassen, sondern Untersuchung/Kurantrag in Sobernheim/Bad Salzungen? Einverstanden?

Liebe Grüße an Alle, insbesondere an den unbekannten Gast,

Gustav

BZebra
Beiträge:

12.07.2002 16:15
#10 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Hallo Gustav,

das ist aber jetzt ganzschön kompliziert, was Du da schreibst.
Also, ich weiß jetzt nicht was Du mit "irgendwo hingeschickt werden" meinst. Gibt es bei euch in Östereich noch Überweisungen? In Deutschland wurde das vor einigen Jahren abgeschafft.

Du hast hier Deine Krankenkassenkarte und kannst damit nach belieben hingehen wohin Du willst.
Wenn ich ein neues Korsett gebraucht habe, dann bin ich zu meinem 0815-Orthopäden und habe einfach um ein Rezept gebeten.

Zu Bad Wildungen: Ich habe zwar geschrieben, daß ich Bad Wildungen nicht für die besten halte (glaube das Rahmouni besser ist). Das sollte aber auf garkeinen Fall heißen, daß sie schlecht sind.
Ganz im Gegenteil. Wenn ich richtig informiert bin, dann handelt es sich ja um die Fa. Nusser + Schal, sie wurde hier im Forum schon von Patienten empfohlen und steht auch auf einer Liste Namens "SANITÄTSHÄUSER IM DEUTSCHEN QUALITÄTSZIRKEL FÜR RUMPFORTHESEN IN DER SKOLIOSEBEHANDLUNG (DQRS)" die nach Kriterien wie Teilnahmen an Weiterbildungsveranstaltungen und Qualitäts Kontrollen in der Katharina-Schroth-Klinik in Sobernheim aufgestellt wird.

Je geringer eine Skoliose ist, umso einfacher ist es auch sie zu korrigieren. Bei Skoliosen bis 30 Grad sollte es kein Problem sein, diese im Korsett auf Null oder in die Überkorrektur zu korrigieren. Daran sollte man die Qualität eines Korsetts messen.

Ich hätte in Bezug auf Bad Wildungen und Werner-Wicker-Klinik eher Bedenken bei höhgergradigen Skoliosen.
Während Rahmouni auch hier noch sehr stark korrigierende Korsetts anfertigt wird man die Patienten dort eher einer OP zuführen; schließlich ist die Klinik darauf spezialisiert. Es gibt hier eben unterschiedlche Meinungen bezüglich der Indikationsgrenzen.

Was eine Kur in Soberneheim bzw. Bad Salzungen angeht. Ich denke die sollte man als Korsett-Träger auf alle Fälle machen.
Wenn aber ein Korsett schon von jemand anderem empfohlen wurde, dann ist das in der Regel schon notwendig, meistens bekommt man das eher zu spät verordnet als zu früh.
Es ist aber ganz sinnvoll sich von Sobernheim bzw. Bad Salzungen bevor man ein Korsett anfertigen läßt, eine Orthopädietechnik empfehlen zu lassen; dann kann man sich zumindest halbwegs sicher sein, nicht ganz daneben zu liegen. Aber dazu wartet man natürlich nicht, bis zu einer Kur. Das kann man auch per Email oder telefonische erledigen oder bei einen einmaligen Untersuchungstermin beim jeweiligen leitenden Orthopäden.

Gruß,
BZebra

Ergänzung: Im Post weiter oben wurde geschrieben, daß es 3 Monate gedauert hat, um einen Termin für ein Korsett zu bekommen. Das ist viele zu lange, was in diesen 3 Monaten alles passieren kann.
Habe mir vor kurzem ein neues Korsett von Rahmouni anfertigen lassen, Termin gab es sofort und das Korsett war innerhalb von 4 Wochen fertig. So kann es also auch gehen.

[f1][ Editiert am: 13-07-2002 14:11 ][/f]

ctlso
Beiträge:

13.07.2002 13:52
#11 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

"Wir wurden dann in die Werner-Wicker-Klinik in Bad Wildungen geschickt." Zitat von dem unbekannten Gast.

Das Wort "schicken" heißt wahrscheinlich eher "empfehlen" (funktioniert in Österreich genauso wie in Deutschland), und bedeutet eine Hilfe (gute oder schlechte)wohin man sich wenden kann, wenn der neue Patient auf diesem Gebiet uninformiert ist. Oder?
Im Wort schicken steckt vielleicht auch noch drin, dass man für den Pat. dort anruft und einen Termin für ihn/sie vereinbart.

Die Informationen über die WW-KLinik sind nun mit deinen Ergänzungen, BZebra deutlich besser.

Gruß, Gustav

Ofelia
Beiträge:

09.08.2002 14:48
#12 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

HI ,
als ich mein korsett bekam na da wollte ich auch nicht. ich konnte mich nicht mal bücken um die schuhe zu zubeinden usw. ...
aber tragen ist wichtig, nicht wie lange und wo , sondern immer, wenn nicht anders verordnet. mein wort drauf, dass es nicht mal 6 mon dauert und du vergisst es.
Gut fand ich immer, dass ich mich mit dem beckenknochen an türklinken stoßen konnte und es tat nicht weh:-)!!!
einmal wollte ich im urlaub baden gehen .... als ich am strand war und mich auszog merkte ich erst ach ne das korsett war ja noch an.........siehst so sehr kann der mensch sich gewöhnen.
bei mir ist es trotz korsett von 17 auf 53 grad gegangen.......WAS passiert wäre wenn ich es nicht tgl. getragen hätte???????
leiben gruss

Ofelia
Beiträge:

09.08.2002 14:48
#13 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

HI ,
als ich mein korsett bekam na da wollte ich auch nicht. ich konnte mich nicht mal bücken um die schuhe zuzubinden usw. ...
aber tragen ist wichtig, nicht wie lange und wo , sondern immer, wenn nicht anders verordnet. mein wort drauf, dass es nicht mal 6 mon dauert und du vergisst es...also dass es da ist.
Gut fand ich immer, dass ich mich mit dem beckenknochen an türklinken stoßen konnte und es tat nicht weh:-)!!!
einmal wollte ich im urlaub baden gehen .... als ich am strand war und mich auszog merkte ich erst ach ne das korsett war ja noch an.........siehst so sehr kann der mensch sich gewöhnen.
bei mir ist es trotz korsett von 17 auf 53 grad gegangen.......WAS passiert wäre wenn ich es nicht tgl. getragen hätte???????
leiben gruss

Ofelia
Beiträge:

09.08.2002 14:48
#14 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

HI ,
als ich mein korsett bekam na da wollte ich auch nicht. ich konnte mich nicht mal bücken um die schuhe zuzubinden usw. ...
aber tragen ist wichtig, nicht wie lange und wo , sondern immer, wenn nicht anders verordnet. mein wort drauf, dass es nicht mal 6 mon dauert und du vergisst es...also dass es da ist.
Gut fand ich immer, dass ich mich mit dem beckenknochen an türklinken stoßen konnte und es tat nicht weh:-)!!!
einmal wollte ich im urlaub baden gehen .... als ich am strand war und mich auszog merkte ich erst ach ne das korsett war ja noch an.........siehst so sehr kann der mensch sich gewöhnen.
bei mir ist es trotz korsett von 17 auf 53 grad gegangen.......WAS passiert wäre wenn ich es nicht tgl. getragen hätte???????
leiben gruss

Gast
Beiträge:

14.11.2002 13:13
#15 RE: \"Null Bock\" auf Korsett!!! antworten

Hallo
Ich bin auch sechzehn und wurde vor zwei Jahren operiert. Davor mußte ich fünf Jahre ein Korsett tragen. meine familie hatte das selbe Problem mit mir wie sie jetzt mit ihrem Sohn. und ich kann Ihnen sagen das gegen einen Sturkopf( wie auch ich einer war und bin) nichts hilft was uns dazu veranlassenwürde dieses grässliche Ding zu tragen. Man hat mich versucht mit einem tollen Urlaub zu locken und mit der OP zu schocken. Aber es hat nichts gebracht. Ich habe es erst begriffen als ich kurz vor der OP stand und selbst da habe ich es noch nicht richtig bereuht das ich es nicht getragen habe. Meine Familie hat sich nach einer Zeit damit abgefunden das ich dieses Teil nicht getragen habe und immer gesagt das ich mit den Konsequenzen leben muß und so unverständlich wie es sich anhört ich bin froh das sie mich nach zwei Jahren ewigwm Hin und Her nicht mehr damit genervt haben und ich habe die OP auch überstanden und ich bin damals erst 14 gewesen. Vielleicht haben sie mit ihrem Sohn mehr glück. Ich wünsch es Ihnen. Aber ich würde ihnen raten, machen sie sich nicht alt zu viele Hoffnungen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen