logo

RE: Wohin in München

#1 von Gika ( gelöscht ) , 25.07.2002 09:14

Hallo,
vielleicht liegt es ja an mir. Aber trotzdem die Bitte
wohin mit Skoliose in München. Wer hat mit wem gute Erfahrungen.

Vielen Dank
Gika


Gika

RE: Wohin in München

#2 von Kathrin ( gelöscht ) , 25.07.2002 21:09

Hallo Gika!!

Ja, Skoliosen und München... ich weiß net so recht. Ich komm aus der Nähe von Freising und so einen richtig gscheiten Orthopäden habe ich auch noch nicht gefunden.
Im Moment bin ich bei einem im Ärztezentrum am Flughafen, der ist zwar nett, aber ob der wirklich viel Ahnung von Skoliosen hat?? Naja, wer hat die schon!!
Aber evtl. kennt ja echt jemand irgendeinen guten Arzt- dann geh ich da nämlich auch mal hin!
Und wenn du keinen in München findest, dann stell dich doch mal in Vogtareuth vor- ist ja nämlich dann net so weit weg. Allerdings ist der Chefarzt dorten net sehr gesprächig- wie wahrscheinlich alle WS-Operateure, aber er ist wirklich sehr kompetent und er macht so weit ich weiß auch gute konventionelle Therapien, aber ich kenn ihn eigentlich nur von meiner OP her!

Also, weiß noch jemand anders Rat??

Machs gut,

Kathrin


Kathrin

RE: Wohin in München

#3 von Anton ( gelöscht ) , 30.07.2002 16:18

Hallo Gika
sieh Dir mal das an:
http://www.medizinfo.com/schmerz/kongress2-9.htm
Das wäre doch eventuell etwas für Dich???
Gruß und gute Besserung
Toni


Anton

RE: Wohin in München

#4 von jean ( gelöscht ) , 03.08.2002 07:37


jean

RE: Wohin in München

#5 von jean ( gelöscht ) , 03.08.2002 07:49

Liebe Gika,
versuch's doch mal über www.diagnoseklinik-muenchen.de, die hatten am 02.08.02 einen kurzen Beitrag im TV, arbeiten mit dem Racz-Katheter (s.a.: www.wirbelsäulenliga.de) und haben damit vielfältige Erfolge, zumindest die Symptomatik zu bessern. Es wurde hier zwar weitgehend auf Bandscheibenproblematiken abgezielt, aber soweit ich das bisher verstanden habe, ist Deine Befundung ja noch nicht mal abgeschlossen, geschweige denn eine exakte Diagnose gestellt und wenn Du starke Schmerzen hast, dann sollte man diese auf minimalinvasivem Wege angehen, da die "Schonhaltungen", die durch Schmerzen entstehen, ja an anderen Stellen durch Fehlbelastungen und-statiken wieder zu weiteren Problemen führen.
Ein Orthopäde vom Kl. rechts d. Isar kam in dem Beitrag auch zu Worte und äußerte sich sehr positiv.
Ich denke, es kann nicht schaden, eine weitere Meinung zu hören.


jean

RE: Wohin in München

#6 von Gika ( gelöscht ) , 03.08.2002 20:18

Zitat
Gepostet von jean
Deine Befundung ja noch nicht mal abgeschlossen, geschweige denn eine exakte Diagnose gestellt und wenn Du starke Schmerzen hast, dann sollte man diese auf minimalinvasivem Wege angehen, da die "Schonhaltungen", die durch Schmerzen entstehenhören.



Hallo,
bezüglich Befundung, die einzelnen Orthopäden haben die Befundung ja offensichtlich abgeschlossen ...
... nur ich bin so penetrant... dass ich noch nicht abgeschlossen habe.

Heilgym hat nichts gebracht - Antwort tut mir leid ich kann ihnen nicht mehr helfen ... evtl. zur Kur

Kurantrag ausgefüllt und vereinbart - i c h - schicke ihn, wenn in meiner Arbeitsstelle die Neustrukturierung klar ist und noch ein Befund da ist - Antrag wurde versehentlich abgeschickt und sofort genehmigt, die versprochende Hilfe in Bezug auf Verschiebung und andere Kurklinik - wurde mit ... machen Sie das selbst ... beendet

Von Selbsthilfegruppe empfohlene LICHTVERMESSUNG zur Feststellung der Gesamtaufnahme der WS bei einen für diese System bekannten Fachmann ergab - keine Gesamtaufnahme keine Prozentausrechnung - eine Rechnung über 65 Euro und E pfehlung für nochmals Heilgym und Schmerztherapie SPRITZEN VON KOCHSALZLÖSUNG - obwohl meine Angst nicht der Schmerz ist (der nicht stärker geworden ist) sondern die sich verstärkende Biegung und die stark zumehmende Unbeweglichkeit - Socken und Hose anziehen am Besten beim Aufdemrückenliegen. Akutes Problem ist das Absterben nicht der Schmerz. K e i n e r interessiert sich für die Befunde des anderen und k e i n e r hat Zeit (nach 3!!! -Terminen bis zur der Lichtvermessung obwohl ich klar sagte weswegen ich komme und das ich dafür einen Termin will - Untersuchungs-gespräch von 3 Minuten im Stehen - ohne Blick auf Röntgenbild usw.) Schon die Terminvergabe ist nicht im mindesten effektiv. Ich kann nicht mehr weg aus der Arbeit zum Arzt. Versuche sowieso allen immer in den Urlaub zu legen.

D e s h a l b suche ich einen Arzt, der wenigstens 1xzuhört und versucht sich ein Bild zu machen.
Nicht wie hier - Schmerztherapie für was. Antwort da kommen lauter Leute wie sie. Aber er hat nichts gehört und nichts gesehen um zu sagen was für ein Leut ich bin.


Gruß Gika


Gika

RE: Wohin in München

#7 von Gika ( gelöscht ) , 03.08.2002 20:23

Nachricht an Toni,

ich hätte wegen der Schuhe und wegen des 'Schütteltrankes' einige Fragen an Dich die aber irgendwie dieses Formum sprengen würden bzw. nicht ins Thema passen. Könnte ich Dich irgendwie anders fragen.

Gruss
Gika


Gika

RE: Wohin in München

#8 von lisabet ( gelöscht ) , 17.10.2002 08:48

Liebe Gika,
wir wohnen auch in München und meine Tochter hat eine schwere Skoliose. Ich empfehle Dr. Paulus, Platanenstr. 54 in Großhadern. Er hat früher die Skoliose-Ambulanz im Uniklinikum geleitet und ist jetzt nidergelassener Orthopäde. Er ist nett, verständnisvoll und kompetent.
Herzlichen Gruß
elisabeth


lisabet

RE: Wohin in München

#9 von Gika ( gelöscht ) , 19.10.2002 10:21

Liebe Elisabeth,
vielen Dank für Deinen Tipp. Im Augenblick steht noch etwas anderes an. Ich bin nächste Woche in der Klinik zur stationären Untersuchung. Da sich bei mir die Skoliose völlig untypisch (ich lese ja auch jetzt noch immer was Betroffene erleben und erleiden) erst nach dem 45 Lebensjahr entwickelt hat und offensichtlich in Schüben fortschreitet. Von Anfangs LWS 3 Grad auf inzwischen ca. 18 Grad und BWS von vor ca. 1 Jahr 0 auf heute ca. 12 Grad.
Rechenergebnis: Ist nicht 100%-ig genau zu nehmen, da er Orthopäde nur auf Grossen Druck relativ unwillig die vorhandenen Bilder aus verschiedenen Jahren zum Teil errechnet und zum Teil geschätzt hat.

Nun vermutet man andere, evtl. muskuläre, Gründe für diese Entwicklung. Mal sehen was dabei heraus kommt. Im Moment ist der Schub zum Stillstand gekommen, nach Monaten. Hoffentlich ist trotzdem etwas feststellbar.

Dann werde ich weitersehen. Die Empfehlung werde ich mir aufheben. Also danke noch mal.

Gruss Gika


Gika

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen