logo

RE: Ambulante Reha

#1 von Kaethelschen ( gelöscht ) , 13.08.2002 19:48

Hallo!

Wie letztens in einem Beitrag geschrieben, hatte ich ja meine Amb. reha vor jetzt einem Monat beantragt.
Heute bekam ich dann nach dieser langen Zeit die Auskunft der BKK, dass ich meine Reha nicht genehmigt bekomme!!!
Begründung: bei dem letzten Ambulanzbescheid meiner "OP-Klinik" steht drinnen , dass "Fitnesstraining zum raschen Muskelaufbau dringend geraten wird, um spätere Schmerzen zu vermeiden" und die BKK hätte aber ganz gern gehabt, dass da direkt die Amb. Reha hätte genannt werden sollen.
Außerdem vergeben sie die Amb. reha nur bei Akutfällen und nicht bei Patienten deren OP jetzt zwei Jahre her ist.

Ich bin jetzt ziemlich verärgert, denn sie haben mir nach zwei Wochen gesagt, welche Zusatzinfos sie benötigen und erst jetzt konnten sie mir nach insg. Vier Wochen- (normalerweise dauert sowas ja nur 7-10 Tage!!) mitteilen, dass ich es eben net genehmigt bekomme.
Mein Vater meinte zu der Dame am Telefon dann, dass es ja dann nicht sein Bier ist, wenn ich Stationär aufgenommen werden muss, falls die Probleme und die Schmerzen kommen sollten und das würde die Krankenkasse ja dann sicherlich mehr kosten.

Jetzt kann ich mir erstmal einen Arzt suchen, der mir was verschreibt, dass ich wenigstens a bißerl auf Rezept noch machen kann, doch der Arzt von dem ich die Rezepte immer hatte ist jetzt noch länger im Urlaub.

Meine Frage aber: hate jemand von euch denn auch schon mal so Erfahrungen gemacht??
Ich weiß ja,dass ich innerhalb vier Wochen Einspruch erheben kann, doch dann sind meine Ferien aus und dann kann ich meine Reha eh nimmer machen. Na super!!

Was haltet ihr denn davon??
Findet ihr denn das ganze in Ordnung??

Also, machts gut,

Kathrin


Kaethelschen

RE: Ambulante Reha

#2 von BZebra ( gelöscht ) , 18.08.2002 12:42

Hallo Kathrin,

das ist natürlich schade, dass deine Reha abgelehnt worden ist. Aber ich würde dashalb nicht gleich ganz aufgeben. Dir bleiben noch so viele Möglichkeiten, etwas für Deinen Rücken zu tun.

Zum einen könntest Du ja mal dort wo Du die Reha machen wolltest anfragen, ob Du mal als Gast vorbeikommen kannst um Dir mal anzuschauen was Die dort machen und auch um mit den Physiotherapeuten dort zu sprechen.
Die können Dir mit Sicherheit Tips geben, was Du zu Hause, im Fitnessstudio oder bei einer Krankengymnastin machen kannst.

Dann wäre schwimmen mit Sicherheit auch sehr gut für Deinen Rücken; am besten im Schwimmverein, da ist die Motivation grösser.
Ich bin früher mal in einem Verein geschwommen und da war auch eine Skoliose-Operierte (viel schneller als ich). Sie hat natürlich nicht alles machen können, z.B. keinen Startsprung, keine Unterwasserwende und bestimmte Stile ist sie auch nicht geschwommen (kein Schmetterling und ich glaube auch kein Rücken), aber das musst Du selbst sehen, was gut für Dich ist und was nicht.

Dann haben einige hier geschrieben, dass ihnen Kieser sehr weitergeholfen hat. Das habe ich selbst nie gemacht, es ist aber soviel ich weiss ein spezielles Krafttraining für den Rücken. (nach dem Motto: "Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz.")

Warst Du das eigentlich, die sich in einem Post mal nach Rehakliniken für Operierte erkundigt hat (auch eine Kathrin?). Ich kann den Post leider nicht mehr finden. Wenn Du das warst, dann hast Du da geschrieben, dass Du von Schroth nicht so viel hältst. Hast Du also schon einmal Schroth gemacht?
Es ist zwar keine Methode die speziell für operierte entwickelt wurde (wenns die überhaupt gibt) und als Operierte wärst Du in Sobernehim auch wirklich in der Minderheit; die Schroth Übungen dienen aber nicht nur zur Korrektur der Skoliose (was bei Deinem versteiften Bogen wohl vergebene Liebesmühe wäre), sie sind eigentlich auch alle Stabilierungs- und Kräftigungsübungen. Du trainierst Dir da ein ganz gutes Muskelkorsett an.
Schroth-Therapeuten gibts auch fast in ganz Deutschland. Eine Liste der Therapeuten in Deiner Umgebung kannst Du in der Katharina-Schroth-Klinik anfordern. Zumindest ausprobieren (wenn Du`s nicht schon getan hast) kann man das ja mal.

Wo Du Dich noch hin wenden könntest, das sind die Skoliose Selbsthilfegruppen. Da gibts auch einen Haufen Operierte, von denen bestimmt auch viele was für ihren Rücken tun (müssen).

so, machs gut,
Liebe Grüsse,
BZebra


BZebra

RE: Ambulante Reha

#3 von Kaethelschen ( gelöscht ) , 18.08.2002 19:49

Hallo BZebra!

Danke, das waren aufbauende Worte.
Das mit dem Schwimmverein hatte mir meine KG auch schon mal geraten, aber ich käm mir da glaub ich irgendwie a bißerl komisch vor, so als Operierte und dann kann ich net alles mitmachen. Naja. Aber den Gedanken da hinzugehen sollte ich wohl echt mal öfter haben!

Ja, ich war das damals, die da gesagt hatte, dass sie von Schroth net so viel hält. Okay, du hast recht, ich habe es ja wirklich noch nie ausprobiert.
Aber im Moment bin ich mit meiner KG echt zufrieden und wenn ich da dann ab und zu hingehe, dann muss ich mir ja net erstmal eine Schroth-Therapeutin suchen.
Aber ich meine eben dann doch, dass falls ich mal eine stationäre Reha machen sollte,dass mir dann eine "nicht-Schroth-Reha-Klinik" mehr bringt. Naja, aber falls das mal zur Debatte stehen würde, dann könnte ich ja vorher echt mal zu einer Schroth-Therapeutin gehen und mir selber ein Bild davon machen.

Das Kieser Training hab ich auch schon mal überlegt, aber das war mir dann auch wieder a bißerl zu teuer, aber in dieser Mailing Liste habe ich auch schon gehört, dass einige da gute Erfahrungen damit hatten.

In der Praxis wo ich die Reha machen sollte, könnte ich so mit einem normalen Rezept schon auch hingehen, aber ich habe jetzt die KG/Geräten bei einer anderen Praxis die näher für mich ist.
Aber evtl. schau ich mal noch irgendwann bei der anderen vorbei.


Okay, wahrscheinlich denke ich echt immer a bißerl "engstirnig"!! Aber naja, wenigstens gibt es dann Leute wie dich, die mir`s dann mal wieder sagen,dass ich anders denken soll!!

Macht's ihr dann mal gut, morgen habe ich das erste Mal KG an Geräten bin ja schon gespannt... und ab September, wenn unser Schwimmbad wieder auf hat, habe ich sogar schon einen festen Abend zum Schwimmen eingeplant!! Also vielleicht besser ich mich ja doch noch!! :-)
So im Großen und Ganzen bin ich ja mit meiner operierten WS ja eh zufrieden!

Bis dann
Kathrin


Kaethelschen

RE: Ambulante Reha

#4 von BZebra ( gelöscht ) , 20.08.2002 01:23

Hi Kathrin,

das klingt doch schon ganz gut, was Du da vorhast.
Ich denke, die Hauptsache ist man tut etwas für seinen Rücken. Ist auf alle Fälle tausend mal besser als garnichts zu machen.

Das mit dem Schwimmverein, dazu kann ich Dir nur sagen, dass man da als Operierte garnicht auffällt; mal abgesehen davon, dass es da meist mehrere Rückenledierte gibt, die genau aus den selben Gründen wie Du schwimmen gehen.
Ausserdem hat wirklich jeder Verständnis dafür, wenn Du das ein oder andere nicht mitmachen kannst. Und glaubst Du wirklich, dass man, wenn man Da gerade seine Bahnen schwimmt, noch Zeit dafür hat zu kuggen was Du jetzt gerade mitmachst oder nicht? Und dann hast Du noch ne super Ausrede, wenn Du mal wieder als Letzte ins Ziel eingetrudelt bist. Hatte ich nie .

Wenn Du sowieso vorhast einen Tag die Woche schwimmen zu gehen, dann machs doch am besten gleich im Verein. Wie schnell verliert man die Motivation soetwas regelmässig zu machen. Ausserdem leistest Du garantiert mehr, wenn Dich Dein Trainer vom Beckenrand aus anfeuert. Wie sagt man so schön: "Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach."
Und im Verein machts auch bestimmt mehr Spass.

Liebe Grüsse,
BZebra


BZebra

RE: Ambulante Reha

#5 von Kaethelschen ( gelöscht ) , 20.08.2002 21:24

Hallo Bzebra!!

Ja,da hast du schon recht.
Ich war heute das zweite Mal bei KG/Geräte und die Leute da dorten sind echt fit, ich fühl mich gut aufgehoben, aber mir wurde auch gleich gesagt, dass ich nach 6x keine enormen Muskeln aufgebaut haben werde.
Aber naja, solange es Spaß macht, kann man da ja auch längere Zeit dranbleiben.

Bis dann

Kathrin


Kaethelschen

RE: Ambulante Reha

#6 von BZebra ( gelöscht ) , 21.08.2002 13:21

Kerstin,

was ist denn mit den ganzen Beiträgen hier passiert?
Verschwunden??? Und das Thema Skoliose-Stuhl ist ganz weg?
Die hast Du doch nicht gelöscht, oder? Woran liegt das denn?



Gruss,
BZebra

Ach, jetzt sind sie wieder da. Über Funktion "die letzten 20 Beiträge anzeigen" werden sie angezeigt, nur im Skoliose-Thread, da ist wohl irgendwas falsch verlinkt? Naja, wird irgendwas schief gelaufen sein.

Übrigens, hübsche Zusatzsmilies die Du da hast.

schönen Tag noch,
BZebra


BZebra

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen