logo

RE: Winkel

#1 von Fish1970 ( gelöscht ) , 26.10.2002 17:22

Hallo Ihr.
Echt ein tolles Forum, in dem es endlich mal Menschen gibt die einen Verstehen, wenn man von seinen Rücken spricht. Sicher höhren Freunde und die Familie auch zu aber ist es ist doch etwas anders oder??

Ich (32) habe seit der Geburt Skoliose (ca 30 °C). Habe erst ein Gipsbett bekommen und dann verschiedene Arten von Korsetts. Haben aber nicht viel gebracht.

Auf Grund des Besuches verschiedener, mehr oder weniger kompetenten, Orthopäden habe ich nun Fragen zu dem Winkel der Genmessen wird.

- Wie wird der (die) Winkel gemessen
- Gibt es verschiedene Winke die Aussagekräftig sind
- Welche Tolleranz gibt es beid der Messung
- Gibt es irgendwelche Skitzen an denen man die Messung nachvollziehen kann??

Gruß
Markus


Fish1970

RE: Winkel

#2 von BZebra ( gelöscht ) , 26.10.2002 23:49

Hallo Markus,

Zitat
gepostet von Fish1970
Wie wird der (die) Winkel gemessen?
Gibt es irgendwelche Skitzen an denen man die Messung nachvollziehen kann??

Unter folgendem Link findest Du eine Abbildung einer Skoliosevermessung nach Cobb: Skoliosimetrie
Die Gradzahl des Winkel Alphas entspricht der Gradzahl des Bogens nach Cobb. Die rechts abgebildete Methode ist die gängigere und exaktere Messmethode. Du kannst das ganz einfach selbst durchführen, indem Du das Röntgenbild an ein helles Fenster klebst und darüber einlagig eine zerschnittene Klarsichtfolie. In die Klarsichtfolie kannst Du die für die Messung notwendigen Striche mit Lineal und hartem Bleistift eindrücken, ohne das Röntgenbild dabei zu beschädigen

Zitat
gepostet von Fish1970
Gibt es verschiedene Winkel die Aussagekräftig sind?

Man spricht erst von einer Skoliose wenn eine minimale Krümmung von 10° nach Cobb und gleichzeitig Rotation der Wirbelkörpern besteht, ansonsten redet man von einer Haltungsschwäche.
Die Behandlungsbedürftigkeit und die Behandlungsmethode bei einer Skoliose hängen stark vom Alter ab.
Da sich bei Kindern und Jugendlichen die Skoliose im laufe des Wachstums stark verschlechtern kann gelten andere Grenzwerte als bei Erwachsenen.

Bei Kindern und Jugendlichen ist auf alle Fälle Krankengymnastik notwendig. Im Erwachsenenalter gelten Skoliosen über 30° als Behandlungsbedürftig, da sie sich auch nach Wachstumsabschluß weiter verschlechtern können (wenn auch weniger stark als während des Körperwachstums; unbehandelt bis 1 Grad pro Jahr).
Die Verschlechterungstendenz steigt mit der Ausgangsgradzahl und ist auch von Person zu Person unterschiedlich.

Ab 15° Verkrümmung und wenn mit einer Verschlechterung der Skoliose zu rechnen ist kann ein Nachtkorsett angefertigt werden, was nur nachts getragen wird (meist bei Kindern, bei denen die Prognose besonders umngünstig ist).
Ab 20° und zu erwartender Verschlechterung ist ein Korsett notwendig was ganztags getragen wird.
50° ist die minimale Gradzahl, ab der Operationen durchgeführt werden.
Eine Veringerung der Vitalkapazität beginnt ab 60°.
90° ist die Grenze zur absoluten OP-Indikation, da man ab dieser Geradzahl davon ausgeht, daß die Skoliose starke Beeinträchtigungen von Lungen- und Herzfunktion verursacht, die die Lebenserwartung verringern können.

Es gibt weder eine klare Grenze die die Wirksamkeit von Korsettbehandlungen nach oben hin abgrenzt noch eine klare Grenze, ab der eine OP sinnvoll ist. Dies ist von Patient zu Patient verschieden und muß im Einzelfall abgeklärt werden.

Z.B. können auch stark progrediente Skoliosen von ungefähr 60° bei noch genügend vorhandenem Restwachtum mit einer Korsettbehandlung um 25° korrigiert werden und viele Skoliosen über 50° im Erwachsenenalter sind weder progredient noch verursachen sie Probleme, so daß nicht unbedingt eine OP empfehlenswert ist.

Zitat
gepostet von Fish1970
Welche Tolleranz gibt es bei der Messung?


Der Toleranzbereich beträgt 5°.

Schau auch mal im Skoliose-Info-Forum vorbei:http://skoliose.net.tc.
Da gibt es noch weitere über 1000 Beiträge zum Thema Skoliose. Du kannst Dort unter dem selben userprofil posten wie hier.

Liebe Grüße,
BZebra


BZebra

RE: Winkel

#3 von Quasselstrippe ( gelöscht ) , 13.12.2002 18:51

Ich bin (15) leide seit ein paar Monaten unter Skoliose und kann kein Sport mehr machen . Meine Wirbelsäule hat sich um 26 Grad gekrümmt . Ich wünsche allen die so etwas haben eine gute Besserung .


Quasselstrippe

RE: Winkel

#4 von sloopy , 14.12.2002 00:56

Zitat
Gepostet von Quasselstrippe
Ich bin (15) leide seit ein paar Monaten unter Skoliose und kann kein Sport mehr machen . Meine Wirbelsäule hat sich um 26 Grad gekrümmt . Ich wünsche allen die so etwas haben eine gute Besserung .



Hallo Quassselstrippe,

warum kannst du denn keinen Sport mehr machen? Was tust du gegen deine Skoliose? Machst du Krankengymnastik, wenn ja- welche? Trägst du ein Korsett? Wenn ja- wie gut korrigiert es? Warst du schon mal in Sobernheim / Salzungen? Ist dein Gesamtwinkel 26° oder ist deine Krümmung um 26° schlechter geworden?

Lieben Gruss, sloopy


sloopy  
sloopy
Beiträge: 576
Registriert am: 01.11.2001


RE: Winkel

#5 von Ashley122 ( gelöscht ) , 28.09.2004 18:06

Komisch ich hab auch skoliose (36 Grad) und kann Sport mitmachen!!!Wieso net du?


Ashley122

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen