logo

RE: Skoliose bei meinem Sohn

#1 von Safira1961 ( gelöscht ) , 03.11.2002 10:20

Hallo
bei meinem Sohn nun 16 Jahre alt, haben sie vor kurzem 22 Grad Skoliose festgestellt. Nun hat er einen Termin in einer orthopädischen Klinik, weil ab 20 Grad evtl. ein Korsett zu tragen wäre.
Für mich ist alles so neu, und ich möchte gerne das Beste tun.
Bei ihm hat alles "eigentlich" vor 2 Jahren angefangen. Er klagte über Atemprobleme, mal stärker,mal schwächer, so dachten wir damals an eine Allergie (ich hatte früher auch Atemnot wegen einer Allergie).
Es wurde zwar etwas besser durch eine Ernährungsumstellung, aber nicht so wie bei mir.
Seit 2 Monaten ist es ihm morgens oft übel, aber nicht so das er spucken müsste. Zuerst bekam er dann Mittel gegen Übelkeit, und später wurde dann die Skoliose entdeckt.
Aber Atemschwierigkeiten sollen ja erst bei stärkerer Krankheit auftauchen.
Ich bin mir da so unsicher, woher seine Problem kommen, psychisch?
Er macht seit Sept. 02 eine Lehre als Metallbauer, also Schlosser. Im Moment ist er kräftemässig nicht so stabil.
Wie sah bei Euch der Werdegang beruflich dann aus?
Ich hocke da momentan in einem Loch.
Habt ihr was mit Ernährungsumstellung und Vitaminen ausprobiert? und wenn ja, was genau?
Ab wieviel Grad Skoliose darf er denn eine Kur machen.?

Komischerweise hat er keine Rückenprobleme, das es ihm übel ist öfters, das belastet mehr, und so ist seine Lehre auch gefährdet.
Könnt ihr mir da Tips geben? Mein Sohn hat einen Termin in der Klinik wegen dem Korsett Mitte Nov. und da möchte ich mich vorher noch besser informieren.

Liebe Grüsse
Safira


Safira1961

RE: Skoliose bei meinem Sohn

#2 von BZebra ( gelöscht ) , 04.11.2002 14:27

Hallo Safira,

ich finde es hört sich nicht so an, als ob die Probleme Deines Sohnes von der Skoliose herrühren. 22 Grad ist für einen 16-jährigen auch nicht sehr viel.
Vielleicht ist es ja einfach nur der Stress in der Ausbildung? So eine Ausbildung ist ja nicht immer ein Zuckerschlecken.

Was ein mögliches Korsett angeht. Der Grenzwert von 20 Grad gilt nur für Jugendliche, die noch ihren Hauptwachstumsschub vor sich haben, und sich daher noch erheblich verschlechtern können.
Mit 16 Jahren wird das bei Deinem Sohn wahrscheinlich schon vorbei sein und er wird kein Korsett mehr brauchen.
Aber es ist gut, daß Du das abklären läßt.
Vielleicht hilft auch eine Bestimmung der zu erwartenden Körpergröße Deines Sohnes (wieviel er noch wachsen wird). Daraus kann man auch gut Schlüsse ziehen, mit welcher Verschlechterungstendenz noch zurechnen ist.

Eine Kur kann er mit 20 Grad auf alle Fälle machen.

Liebe Grüße,
BZebra


BZebra

RE: Skoliose bei meinem Sohn

#3 von Safira1961 ( gelöscht ) , 07.11.2002 17:31

Vielen Dank für Deine Antwort
Im Dez. habe ich ein Gespräch und hoffe, das sich dann auch vieles klärt,
Ich hab auch schon hier nachgelesen, das die Atemprobleme nicht von der Skoliose kommen.
Also irgendwie gibt mir das Rätsel auf, auch seine morgendliche Übelkeit.
naja, im Moment ist es besser. Und hoffentlich bleibt die Skoliose bei 22 Grad.

Liebe Grüsse



Safira1961

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen