logo

RE: brauche Hilfe

#1 von Thommy ( gelöscht ) , 05.11.2001 21:39

Hi, ich habe heute erfahren das sich meine Skoliose sich sehr verschlechtert hat. Mir wurde eine Operation ans Herz gelegt. Die Verkrümmung berträgt momentan ca. 70°, da ich mittlerweile 19 Jahre alt bin, werde ich auch nicht mehr großartig wachsen. Nun meine Fragen: Ist eine Operation die einzige Lösung und kennt jemand ein gutes Krankenhaus in dem man eine solche Operation vornehmen lassen sollte, Raum Berlin wäre am besten.
Ich würde mich über ein Antwort sehr freuen.
MfG Thommy


Thommy

RE: brauche Hilfe

#2 von Kerstin , 06.11.2001 18:31

Hallo Thommy!

Guck dir mal diesen Link an:
Charité - Direktlink zur Skoliose

Startseite Orthopädische Klinik


Vielleicht ist das was für dich?!


 
Kerstin
Beiträge: 3.059
Registriert am: 24.10.2001


RE: brauche Hilfe

#3 von Liljenny ( gelöscht ) , 09.11.2001 18:47

hallo

ich bin auch eine Skoliose kandidatin die erst 16 jahre ist.
ich habe aber nicht so eine starke verkruemmung! Bei mir ist es bis zur 56° verkruemmt.

Professionel soll es mit 50° Verkruemmung der Wirbelsaeule operiert werden! Wie kann es zur 70° gekommen sein??

bist du nicht regelmäßig zur untersuchung gegangen?

Es muss operiert werden, da bei mir auch operiert wurde (am 17. 07. 2001).
Mein Arzt hat gesagt das man operiert werden soll.

Krankenhaeuser in Berlin kenne ich keine
aber ich empfaehle dir die von wien. (Donauspital SMZO) wo ich auch operiert wurde. Mein Doktor ist gut dabei!!

Wenn du weitere Infos brauchst kannst du mir schreiben wenns willst!!

jenjie81@hotmail.com

Bye hoffe habe dir geholfen


Liljenny

RE: brauche Hilfe

#4 von Gabi ( gelöscht ) , 22.11.2001 19:48

Hallo,
wer kennt das Skoliosezentrum in Neustadt/Holstein. Mein Orthopäde überweist dorthin seine Patienten und will auch mich dort vorstellen. Ich habe mich zu einer Operation entschlossen, weiß aber nichts über die Klinik. Deshalb möchte ich selber Informationen sammeln, um eine gute Entscheidung, was die richtige Klinikauswahl betrifft, zu treffen. Wer kann mir über die Klinik berichten. Vielleicht lesen meine Zeilen ehem. Patienten der Klinik und könnten über ihren Klinikaufenthalt und die Operation berichten?
Ich würde mich sehr über Eure Antworten freuen.

Liebe Grüße
Gabi


Gabi

RE: brauche Hilfe

#5 von Vera T. ( gelöscht ) , 22.11.2001 20:08

Hallo Thommy!

Hast du denn starke Schmerzen oder große Probleme wegen deiner Wirbelsäule?
Ich würde mich nämlich nicht operieren lassen, nur weil der Arzt sagt, dass das sein muss. So kam es für mich nämlich rüber.
Klar, ich kann leicht reden, hab 40° und keine Schmerzen, aber trotzdem. Überleg's dir wirklich gut.
Wenn's mal versteift ist, kann man's nicht rückgängig machen. Und dann kannst du kaum Sport treiben. Ich weiß ja nicht, ob dir Sport und so wichtig ist, aber mir würde echt was fehlen.

Viele Grüße
Vera


Vera T.

RE: brauche Hilfe

#6 von Manuela ( gelöscht ) , 23.11.2001 08:43

Hi Tommy,
also, wenn du Beschwerden hast, wenn dein äußeres Erscheinungsbild dich stört und gesundheitliche Schäden auftreten (Lunge, SChmerzen etc.), dann würde ich mich auf jeden Fall operieren lassen.
Anders ist es, wenn du keine wesentlichen Beschwerden hast. Dann tue es nicht. Die Nebenwirkungen sind gravierend. Die SChmerzen werden nicht weniger, nur der Erscheinungsbild ändert sich. Ich bin nun schon 21 bzw. 23 Jahre operiert (also 2 x) und ich habe im Vergleich zu anderen wenig Schmerzen und Beschwerden. Allerdings reichen sie mir auch.
Ich habe zwar jemanden, der absolut toll operiert, aber nicht ín Berlin. So würde ich also auch die Charité empfehlen. Die sind da top drauf.
Aber wie gesagt, überleg es dir. Sport fällt wirklich fast jeder flach, du musst dir ständig überlegen, ob da gewisse Dinge tun darfst usw.
Alles Liebe dir und viel Erfolg.
Ach ja, schaue dir die verschiedenen Methoden genau an. Ich z. B. habe keinen Stab sondern habe Verschraubungen. Dadurch hast du das GEfühl, nicht ganz versteift zu sein. Das wird in Dresden in der "Carl-Gustav-Carus" gemacht. Ansonsten hab ich dann noch jemanden in München.
Wie gesagt, im Großen und Ganzen kann ich mich nicht beklagen. Und wenn nach 20 Jahren die Beschwerden anfangen, dann ist das noch eine ganz gute Zeit. Und mit Physiotherapie kriegt man das ganz gut in den Griff. ABer wie gesagt - jeder ist nicht gleich und die Operationsmethoden sind sehr unterschiedlich.
Gruß
Manuela


Manuela

RE: brauche Hilfe

#7 von Gast ( gelöscht ) , 07.01.2002 20:07

Hi Gabi!
Die Klinik ist gut, ich bin jetzt am 19.12.01 dort zur Untersuchung gewesen. Ich hab zwar keine Skoliose, sondern eine Kyphose (=Rundrücken) mit 80° Krümmung nach Cobb und denke über eine Op dort nach. Der Dr. Halm von dort soll die Koryphäe auf dem Gebiet der WS-OP's sein, wurde mir von einer anderen Patientin gesagt...
Und die Wartezeit dauert nicht so besonders lange, ich muß bis Ende Januar zu einer Entscheidung gelangt sein, um im Juli die Op machen lasen zu können. Das geht also noch.
Wenn Du magst, kannst Du mir auch mailen: tsugumi@freenet.de und ich geb Dir dann die Telefon-Nummer, bei der Du durchrufen kannst, hier schon einmal ein Link dorthin: www.schoen-kliniken.de
Janet


Gast

RE: brauche Hilfe

#8 von Daniela ( gelöscht ) , 29.03.2002 11:36

Hallo Manuela,
mich würde mal interessieren, welche Klinik du in München kennst und was es darüber zu berichten gibt. Mir hat man München-Harlaching empfohlen- ist es vielleicht die ?
Ich habe mittlerweile Skoliosewinkel von oben 98° und unten 65°.
Ich bin überhaupt an Informationen über die verschiedenen Kliniken interessiert, über Methoden, Behandlungszeiten und auch Wartezeiten.
Also wer diesen Eintrag liest und mir etwas schreiben möchte, kann mir gern auch direkt mailen: waegemann@surfeu.de
Vielen Dank

Daniela


Daniela

RE: brauche Hilfe

#9 von Kathrin ( gelöscht ) , 30.03.2002 16:06

Hallo Thommy!


Ich könnte dir auch noch das Behandlungszentrum Vogtareuth empfehlen.
Allerdings lass dich nicht nur operieren "weil das dein Arzt gesagt hat", sondern kläre ab, ob sich deine Skoliose ohne OP noch großartig verschlechtern würde.
Meinerseits kann ich aber nur für eine Op sein,denn ich hatte 81° als ich mit 15 Jahren zur Op war (bin jetzt 17) und jetzt habe ich nur noch ca.22°!

Bei Fragen kannst du aber gerne mailen,
Kathrin


Kathrin

RE: brauche Hilfe

#10 von Caren ( gelöscht ) , 27.04.2002 18:57

Hallo Gabi, habe die OP übrigens gerade hinter mir, in Kiel. Kannst mir also gerne unter moosmutzel7@uboot.com Fragen stellen. Zu Neustadt kann ich Dir nur raten. Habe bisher ausschließlich Positives über die Klinik gehört. Der Halm ist eine Experte. Die Klinik ist auch im Internet (Schön Kliniken Neustadt). Gib einfach Skoliose und Neustadt in eine Suchmaschine ein. Dann kannst Du denen eine Email schreiben. Wenn Du möchtest, schicken sie Dir daraufhin sehr gutes Infomaterial auch mit Fotos. Melde Dich ruhig bei mir, wenn es Dir hilft! Liebe Grüße, Caren


Caren

RE: brauche Hilfe

#11 von Nicky ( gelöscht ) , 18.06.2004 22:36

Ich habe mein Kosett in der Charite bekommen bekommt mann aber schlecht ein Termin wie wäre es mit Zentralklinik Emil von Bering??? Ist auch in Berlin.

Meldet euch nicole.sk@web.de


Nicky

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen