logo

RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#46 von Kerstin , 07.03.2003 12:33

Ich glaub, bei beepworld geht das gar nicht. Ansonsten, bei Baxi ist das sehr gut beschrieben.
Zu Baxis Java-Workshop


 
Kerstin
Beiträge: 3.059
Registriert am: 24.10.2001


RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#47 von gisa ( gelöscht ) , 07.03.2003 23:39

danke für die schnelle antwort.
ich glaube fast auch, das es bei beepworld nicht geht, habe nämlich schon alles versucht.
werde mir das tut von baxi noch mal vornehmen, ansonsten müsste ich mich vielleicht doch mal intensiv moit frontpage auseinandersetzen und den anbieter wechseln.
liében gruss gisa


gisa

RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#48 von Gast ( gelöscht ) , 10.09.2003 21:09

Hallo Kerstin, ich finde Dein Forum echt Klasse.

Leider habe ich Deinen Tipp für ein Tutorial zu Wasseranimationen erst jetzt entdeckt, und Baxi hat seine Tutorial-Seite leider geschlossen. Kannst Du mir einen anderen Link nennen?
Würde das echt gern mal ausprobieren, und hatte bisher nur eine Anleitung, mit der ich nicht viel anfangen kann (wurde vermutlich per Computer aus dem Englischen übersetzt).

Vielen Dank schon mal im voraus.

Sabine


Gast

RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#49 von AngelWingsW74 ( gelöscht ) , 02.12.2003 12:44

Hurraaaaaa!
Danke für die vielen Tips hier, ich lern schneller als vorher, und hab das Plugin endlich auch verstanden zu installieren. Jetzt bin ich am ausprobieren wie ne Irre *lach*


AngelWingsW74

RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#50 von Sterntaler ( gelöscht ) , 08.12.2003 16:43

hi,

war in eurem board zum runterladen. mußte dabei alle tutoial threads schnell lesen.
habe nachzutragen: als dankeschön an alle, die infos beigetragen haben.
war zu dumm zum potsen -> schicke es per mail an moderator.


Erstellen von "wasserbildern" mit hilfe von Reflet.exe Version 2.4 von http://perso.wanadoo.fr/photofiltre/utilitaires/reflet.htm


Weg: bild öffnen (=ouvrir); parameter einstellen (Images=anzahl der einzelbilder der animation, Perspective=perspektivische wellenbewegung wie ein see oder lake applet, sonst Régulier=gleichmäßig wie ein RippleApplet, Vitesse=wellengeschwindigkeit in drei stufen, Type de vague=wellentyp in kurz, mittel und lang, Hauteur=höhe der spiegelung in % des ausgangsbildes); vorschau anklicken(symbol=filmabklappe); parameter ändern bis es gefällt. speichern unter (symbol=diskette); wegen volumenbegrenzung wird das gif nur als reflektion gespeichert(Reflet uniquement=aktivieren), wenn man es sofort z. B. auf einer webseite nehmen will (das gif sollte nur 5 bis ca. 8 einzelbilder haben, und 64 oder weniger farben). es werden weitere formate zum speichern angeboten, beim avi kann man mit Occurrences die wiederholungsanzahl bestimmen. beim speichern bietet das progi an, eine test-html seite mit den image und frame tags zu erstellen (Oui=ja->spart arbeit). damit ist ein lake applet ähnliches "wasserbild" oder eine web grafik schnell gemacht. um platz zu sparen ist oben ein jpg und unten ein gif.

um diese vor-stufe für andere arbeiten verwenden zu können: 256 farben auswählen, erst später reduzieren, unter umständen das ober und unterteil in einem stück speichern (Image originale et reflet aktivieren). danach wird zum beispiel so weiter gearbeitet, als würde man ein lake.class oder RippleApplet.class applet mit overlay (gif mit transparenten stellen, wo wellen zu sehen sein sollen, wird auch overimage usw. genannt, ein applet zeichnet es über das animierte) machen. ->man fügt also mit einer geeigneten software in jeden frame das overlay als abdeckung hinzu. natürlich habe ich meinen bisher einzigen globe so gemacht - aus einer fertigen animation rund ausgeschnitten (na ja fast rund). ->keine angst vor der fremdsprache einfach alles ausprobieren. auf der selben seite wie Reflet.exe gibt es PhotoFiltre.exe - das benutze ich auch gern. die fremde sprache? nein! ich spreche sie nicht. das windows progi hat alles da, wo man es erwartet (freu). Reflet.exe ist nur etwas über ein mb - kann man auch ohne dsl schnell ziehen. das resultat des verfahrens ist mit übung fast wie ein gutes applet. absolute mißerfolge habe ich bisher nicht gehabt. man kann fast alles erreichen, was man mit einem vergleichbaren applet (lake oder RippleApplet) kann.


Applets zur herstellung von "wasserbildern", schnee, regen usw. für die weiterverarbeitung z. B. mit VRtainment CapturePad Version 0.1beta von http://www.vrtainment.com/vrtainment_web...s/downloads.htm aus berlin. es gibt sicher weitere geeignete screen shot software, die testversionen hat.

Weg: applet machen, applet starten, teilbereich (applet) des bildschirms auswählen und einfangen, als avi speichern, dann die frames von animationsbeginn bis zur 1. wiederholung aus der menge der bilder mit geeigneter grafiksoftware suchen -> als animiertes gif speichern (die restlichen bilder verwerfen). besonders geeignet sind alle applets, bei denen man die anzahl der frames kennt oder sogar einstellen kann (für wasseranimationen z. B. imagewavemap.class von Virtual Max oder RippleApplet.class von Modern Minds). man nimmt mindestens drei vollständige zyklen auf. manche applet klassen haben zu viele frames bis zur wiederholung (anfis weather.class z. B.). dann geht es wegen der größe des resultierenden gifs leider so nicht. in diesem fall wird versucht typische bilder oder bildfolgen auszuwählen. leicht ist das bei schnee und regen (das könnte man mit etwas ruhe vermutlich sogar, indem man die Druck-Taste drückt, den erhaltenen schnappschuß des applets in eine beliebige bildbearbeitungssoftware einfügt und freistellt, so lange bis man genug gute bilder hat). der betrachter empfindet die fehlenden animationsschritte nicht oder kaum. gifs von wasser und wellen gehen mit einer screen shot software ganz gut (es gibt über 30 wasser applet varianten, da geht irgendwie fast immer etwas, außer meereswellen - brandung), fehlende frames sieht man als ruckeln. gifs von blitzen und nebel sind mit hilfe von applets nach meiner erfahrung kaum zu machen.

das resultat des aufwendigen verfahrens ist maximal so gut wie das applet, das man dafür gemacht hatte - im gegensatz zu filtern oder mit Reflet.exe jedoch, ist die arbeit ohne garantie des erfolgs.

weiter gibt es: Water Illusion Studio von http://www.nufsoft.com/WIStudio.php - kenne aber nur einen bildschirmschoner, der es anpreist.

sterntaler

p.s. Danke für die psp-tutorien und anderen infos auf forum und seiten-> sind schon in gebrauch.




[f1][ Editiert von Administrator Kerstin am 08.12.2003 16:53 ][/f]


Sterntaler

RE: Wasseranimation mit und ohne Plugins

#51 von Gipsy ( gelöscht ) , 11.07.2004 23:50

also ich hab vor kurzem ganz tolle
Wasserbilder gefunden,werd mich mal
auf die Suche machen und den Link
ins Forum stellen
lG
Gipsy


Gipsy

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen