logo

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#1 von nitsch ( gelöscht ) , 18.02.2003 14:51

Also, ich muss erstmal sagen, dass ich mit dieser Krankheit bis jetzt noch keine Erfahrung habe!
Aber mein Freund(23 Jahre) leidet sehr darunter, Arbeit und andere (für mich) normale Bewegungen werden für ihn bereits zur Qual. Die über unsere Gebietskrankenkasse verschriebenen Therapien sind überflüssig, weil sie nichts helfen (Bewegungsaparat, Massagen, Stromtherapie,...). Leider kann ich nicht genau sagen, in welchem Stadion sich seine Krankheit bereits befindet.
Er hat mich am Wochenende deswegen verlassen, weil er sagte, dass es für mich nicht zumutbar ist, wenn er ein "Krüppel" ist. Ich möchte ihm aber gerne helfen, diese Krankheit etwas zu lindern, weil ich ihn sehr liebe!!
(letzter Stand nach Besuch beim Arzt: einige Röntgen, und eventuell ein Leben lang Cortison!!!!)

Nun meine Frage an Euch: welche alternativen Therapiemöglichkeiten gibt es noch????
(sind schwimmen, reiten, usw. ok???)

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure Antworten

lg Nitsch


nitsch

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#2 von BZebra ( gelöscht ) , 18.02.2003 16:02

Hallo Nitsch,

was ist denn die Begründung für das Cortison? Cortison wird eigentlich nur bei entzündlichen Prozessen eingesetzt, nicht aber wegen einer Skoliose. Im Erwachsenenalter schreitet eine Skoliose auch nurnoch langsam fort (wenn überhaupt).
Bist Du Dir sicher, daß Skoliose die primäre Erkrankung ist, und nicht vielleicht eine Folgeerscheinung einer anderen Erkrankung?
Die Diagnose Skoliose an sich wäre nicht so schlimm. Hier gibt es ganz wirksame Behandlungsmethoden, angefangen von gezielter Krankengymnastik (Schroth) über rückenorientiertes Krafttraining, stationäre krankengymnastische intensiv-Rehas bis hin zu einer Korsett-Verorgung (auch im Erwachsenenalter sehr hilfreich) und Operation bei den ganz schweren Fällen.
Bis auf evt. Einsatz von Schmerzmitteln sind das aber alles physikalische Behandlungsmethoden, kein Cortison.

LG,
BZebra


BZebra

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#3 von Gast ( gelöscht ) , 20.02.2003 13:17

Hallo BZebra!

Vielen Dank für Deine Antwort! Nur muss ich jetzt leider dazusagen, dass es eigentlich sinnlos ist, mich noch weiter darüber zu informieren!
Es bringt nämlich nichts, ihm irgendeinen Vorschlag darüber zu machen, was man noch tun könnte - er lehnt einfach alles ab!
Ich habe nun beschlossen, keine Nachforschungen mehr zu betreiben - er soll halt tun, was er möchte. Wer sich nicht helfen lassen will, der soll´s halt bleiben lassen!!!

Trotzdem nochmals vielen Dank!!

lg Nitsch


Gast

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#4 von Nina ( gelöscht ) , 06.05.2003 17:12

hallo ihr.

ich habe eine frage: inwiefern kann ein korsett denn im erwachsenenalter noch hilfreich sein? die wirbelsäule ist doch ausgewachsen, was sollte das also noch bringen? ich habe auch skoliose, glaube aber, daß es bei mir nicht so schlimm ist- die gradzahl weiß ich nicht. ich will mich aber nicht operieren lassen. ich bin auch bereit viel krankengymnastik zu machen, aber wenn ich weiß, daß das meine wirbelsäule nicht gerader macht, ist das auch nicht so motivierend. gibt es also eine möglichkeit sie noch ein bißchen zu gerader zu kriegen ohne op? ich hoffe, es findet sich jemand, der das weiß!


Nina

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#5 von Kerstin , 06.05.2003 17:55

Guck erstmal hier. Vielleicht wurde schon was darüber geschrieben.


 
Kerstin
Beiträge: 3.059
Registriert am: 24.10.2001


RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#6 von Ramona ( gelöscht ) , 08.05.2003 19:44

Hallo Nina,

also gerade wird deine Wirbelsäule sicher nicht durch die Krankengymnatik oder das Korsett. Es geht ab einem bestimmten Alter eher darum, das Fortschreiten der Skoliose aufzuhalten. Das kann man eben immer mit verschiedenen Mitteln (je nach Schwere) erreichen. Aber Wunder gibt es sehr selten und so wird deine Wirbelsäule auch nicht gerader, wenn du nichts machst. Aufrichten kann man sie im Erwachsenenalter nur noch mit einer OP.

Viele Grüße Ramona


Ramona

RE: Therapiemöglichkeiten gesucht!!

#7 von Gast ( gelöscht ) , 04.07.2003 11:08

hallo!

ich kann dein problem zwar nicht nach vollziehen aber vielleicht kann ich dir trotzdem helfen!!!!

meine nichte die lisa ist an skoliose erkrankt, dieses wurde damals in der grundschule festgestellt uns weil lisa noch so klein war, konnte sie einige therapien nicht ausüben. da hat mein schwager gedacht, da werden wir uns selbst helfen. er hat eine sprossenwand erfunden die spezial für übungen der skoliosetherapie verwendbar ist.

er hat verschiedend modelle ausgefertig! wenn du interesse hast ruf mich doch einfach mal an oder schreib mir eine e-mail. ich informiere dich gerne.

tel.: 02657/941591
e-maila.: n.lamsfuss@gmx.de


p.s. wenn er in behandlung ist, kann er vieles auch von zuhause aus machen!!


Gast

   


Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen